Der junge Boris Becker, dargestellt von Bruno Alexander Foto: © TVNOW / Stephan Pick

In "Der Spieler" wird die unglaubliche Karriere von Boris Becker nacherzählt. Optisch hat sich Bruno Alexander dafür in das junge Ebenbild des Stars verwandelt.

Ein erstes Foto aus dem RTL-Biopic "Der Spieler" (auch bei TV Now) zeigt eindrucksvoll die Verwandlung von Schauspieler Bruno Alexander (22) in die junge Version von Tennislegende Boris Becker (53). Mit rotblonder Mähne lehnt Alexander auf dem Bild über ein Tennisnetz gebeugt, Schläger und Siegerlächeln inklusive. Die Dreharbeiten zu "Der Spieler" starteten im April dieses Jahres.

Bis Ende des Jahres müssen sich alle Tennis- und Becker-Fans allerdings noch gedulden, ehe sie wissen, ob es bei der optischen Ähnlichkeit bleibt, oder ob Alexander den jüngsten Wimbledon-Sieger der Historie auch schauspielerisch würdig vertritt. Der genaue Starttermin wird "zu einem späteren Zeitpunkt" bekanntgegeben, heißt es vom Sender.

Darum wird es gehen

"Der Spieler" beleuchtet die Sportgeschichte von Boris Becker und dessen Aufstieg zum Rekord-Sieger von Wimbledon. Neben Beckers Erfolgen sollen darin aber auch die Schattenseiten des Profisports gezeigt werden und wie der harte Kampf sich früh auf seine Psyche und sein Leben ausgewirkt hat. Neben Alexander stehen außerdem Samuel Finzi (55) als Becker-Trainer Günther Bosch, Misel Maticevic (51) als Becker-Manager Ion Tiriac sowie Christina Große (50) und Thomas Huber (54) als die Becker-Eltern Elvira und Karl-Heinz vor der Kamera.