Der SSV Jahn Regenburg (mit Marcel Correia, in rot) wird gegen den VfB Stuttgart hoch motiviert sein. Foto: dpa/Daniel Karmann

Im dritten Auswärtsspiel dieser Saison will der VfB Stuttgart endlich den ersten Sieg feiern. Klappt das am Samstag (13.30 Uhr) beim SSV Jahn Regenburg? Hier erfahren Sie, worauf sich der VfB in der Oberpfalz einstellen muss.

Stuttgart - Eine Reise in die 2015 gebaute Continental-Arena in Regensburg – Neuland für den VfB Stuttgart und seine Fans. Beim SSV Jahn Regensburg (bzw. dessen Vorgängerverein) haben die Stuttgarter zum letzten Mal am 3. Dezember 1976 gespielt – und mit 0:3 verloren. Diesmal soll es ganz anders laufen, so stellen sich das zumindest die VfB-Freunde vor.

Der VfB liegt mit Tabellenplatz zwei auf Aufstiegskurs – auf den ersten Auswärtssieg dieser Zweitligasaison wartet das Team von Trainer Tim Walter aber noch. Unentschieden gab es bei den Auftritten in Heidenheim und Aue. Jetzt soll der erste Dreier in der Fremde her – auch wenn der Gegner besonders motiviert sein dürfte. Denn Kapitän und Torjäger Marco Grüttner ist nicht der einzige Regensburger mit VfB-Vergangenheit.

In unserer Bildergalerie stimmen wir Sie auf den Verein aus der Oberpfalz ein – viel Spaß beim Lesen und Durchklicken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: