Follett-Fans aufgepasst! So sieht das neue Buch-Cover aus! Foto: Verlag/Lübbe

Ken Follett, der Lieblingsautor der Deutschen, hat die Vorgeschichte zu „Die Säulen der Erde“ geschrieben. „Kingsbridge. Der Morgen einer neuen Zeit“ glänzt durch genaue Recherche – und eine spannende Geschichte.

Stuttgart - Wer vor einigen Jahren eine Buchhandlung betrat, stieß sogleich am Eingang auf einen riesigen Stapel mit Dutzenden historischer Romanen. Die meisten davon spielten im Mittelalter. Wanderhuren, Medicusse und Hebammen liebten und litten, kämpften und kurierten darin in einer Welt, die ungefähr so mittelalterlich war wie der Mittelalter-Weihnachtsmarkt in Esslingen. Inzwischen ist der Boom etwas abgeflaut. Ausgelöst hatte ihn vor mehr als 30 Jahren einer der weltbesten Autoren gediegener Unterhaltungsliteratur. Der Brite Ken Folletthatte seinen ersten Romanerfolg 1978 mit dem Agententhriller „Die Nadel“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: