Annett Louisan feiert gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter den Jahreswechsel. Foto: imago images/Future Image

Gemütlicher Spieleabend oder einfach nur ins Bett? So verbringen Stars wie Annett Louisan oder Hardy Krüger jr. den Silvesterabend.

Die große Silvester-Party mit Feuerwerk fällt in diesem Jahr angesichts von Corona aus. Die Stars machen trotzdem das Beste daraus, wie sie im Interview mit spot on news verraten. So feiern Annett Louisan, Hardy Krüger jr. oder Clueso.

Endlich mal wieder Spieleabend

Sängerin Annett Louisan (43): "Meine Tochter ist jetzt drei und wir werden eine glitzernde kleine Hausparty veranstalten mit viel Musik, Spielen und Wunderkerzen."

Stargeiger André Rieu (71): Zusammen mit meiner Frau und unseren Kindern und Enkeln. Wir werden gemütlich zusammen essen und viele schöne Spiele spielen.

Ex-"The Voice"-Kandidat Georg Stengel (26): "Zwei Freunde aus dem Westerwald kommen uns besuchen und da geht die Party zu Hause ab. Gott sei Dank gibt's Kartenspiele oder Singstar!"

Sängerin Mandy Capristo (30): "Ich habe sehr viele Silvester in meinem Leben auf der Bühne verbracht. Das war immer eine besondere Erfahrung, da man mit vielen Menschen anstoßen konnte. Ich genieße es dieses Jahr, mit und bei meiner Familie sein zu können, Spiele zu spielen oder Karaoke, wie früher zusammen zu sitzen und stundenlang zu erzählen. Ich liebe es!"

Am liebsten verschlafen

Schauspieler Hardy Krüger Jr. (52): "Silvester verschlafen wir sehr gerne (lacht). Das haben Alice und ich noch nie verstanden. Wir werden mit den Kindern Pizza backen und Pfannkuchen essen und schlafen sicherlich vor ihnen ein."

Sänger Howard Carpendale (74): "Ach, das feiere ich eigentlich gar nicht, weil ich das Jahr über immer viel unterwegs bin. Meistens genießen Donnice und ich daher einen gemütlichen Abend mit einem schönen Essen und vielleicht gucken wir noch einen guten Film."

Reality-TV-Star Daniela Katzenberger (34): "Zuhause mit vielen guten Filmen."

Anders als geplant

Sänger Clueso (40): "Vermutlich in meiner neuen Wohnung. Viele Ausweichmöglichkeiten gibt es ja dieses Jahr nicht."

Tänzer Massimo Sinató (40): "Aktuell sind unsere Pläne so wie bei allen anderen Menschen auch auf Eis gelegt und wir bleiben gemütlich zu Hause."