Wegen der Alterung der Gesellschaft werden immer mehr Menschen Pflege benötigen. Foto: dpa/Sebastian Willnow

Der demografische Wandel und die Sicherung der Pflegeinfrastruktur bleiben auch im Landkreis Göppingen wichtige Zukunftsthemen. Das ist das Ergebnis einer neuen Bertelsmann-Studie.

Die neue Bertelsmann-Studie zur Bevölkerungsentwicklung ist da. Dazu hat die Bertelsmann-Stiftung berechnet, wie sich die Zahlen bis zum Jahr 2040 in den Bundesländern, Landkreisen und Kommunen entwickeln werden. Zwar wird die Bevölkerung in Deutschland gemäß den Zahlen der Studie um 0,6 Prozent wachsen. Die Entwicklung vollzieht sich bundesweit jedoch sehr unterschiedlich. Während in den neuen Bundesländern und im Saarland teils erhebliche Rückgänge erwartet werden, ist im Westen und den Städten mit einem weiteren Wachstum zu rechnen. Eindrucksvoll zu sehen ist die Bevölkerungsdichte in den einzelnen Kommunen auch auf einer Landkreiskarte. Farblich überhitzt ist demnach bereits die Große Kreisstadt Eislingen mit kleiner Markungsgröße, enger Bebauung und damit hoher Einwohnerdichte.