Weihnachten ist die Zeit für Freunde und Familie. Damit es auch beim gemeinsamen Abendessen weihnachtlich gemütlich wird, braucht man die nötige Tischdeko. Foto: Shutterstock/ Ground Picture

An Heiligabend liegen bunt verpackte Geschenke unterm Baum und Familie und Freunde kommen zum geselligen Weihnachtsessen. Doch was kommt abgesehen von allerlei Leckereien an Weihnachten auf den Tisch? Inspirationen für weihnachtliche Tischdeko.

Rot und Grün oder doch eher Gold? Christbaumkugeln auf den Tisch oder ist das schon zu viel des Guten? Elegante Tischdecke oder stilvoller Läufer? Bei der Frage nach der weihnachtlichen Tischdeko steht Dekorierenden eine breite Auswahl zwischen Eleganz und Kitsch zur Verfügung. Welche Weihnachtsdekoration im Trend ist, welche Farbkombinationen beliebt und welche Naturmaterialien geeignet sind, um als Dekoration auf dem Tisch zu landen.

Weihnachtliche Farben auf dem Tisch

Bei der Frage nach der Tischdeko für Weihnachten steht als erstes die Entscheidung für ein Farbkonzept an. Hierbei sollte man sich auf zwei Hauptfarben konzentrieren, die dann um Akzente ergänzt werden können. Wer möchte, kann seine festliche Tischdeko mit dem Christbaumschmuck abstimmen.

Rot und Grün

Die Farbkombination ist eine sehr klassische und kann doch modern interpretiert werden. Das Grün des Tannenbaums kann auch in der Tischdekoration aufgegriffen werden und bildet einen deutlichen aber stimmigen Kontrast zum weihnachtlichen Rot. So könnten grüne Tannenzweige ihren Weg auf den Esstisch finden und einen festlichen Kontrast zu einer roten Tischdecke schaffen. Auch grüne und rote Christbaumkugeln oder auch karierte Servietten eignen sich ideal für ein weihnachtliches Flair auf dem Esstisch.

Rot und Schwarz

Mit dem Industrial-Style und Skandi-Einrichtungstrends kamen schwarze Dekorationselemente in zahlreiche Wohnzimmer. Auch an Weihnachten kann dieser moderne Einrichtungstrend verfolgt werden. Eine klassische Note verleiht die Kontrastfarbe Rot. So machen sich schwarze Teller wunderbar auf einer roten Tischdecke. Wer etwas weniger Farbe bekennen möchte, lässt den Tisch unverhüllt und schmückt die dunklen Teller mit roten Servietten. Ideal kombinieren lässt sich hier auch Gold als Akzentfarbe.

Weiße Tischdekoration für Weihnachten

Wer sich etwas mehr Helligkeit und Leichtigkeit für seine festliche Tafel wünscht, setzt auf Weiß als Hauptfarbe. In Kombination mit blauen oder auch goldenen und silbernen Accessoires entsteht eine leichte und elegante Tischdeko für Weihnachten.

Schwarz oder Grau und Gold

Eine weitere moderne Farbkombination für eine weihnachtlichen Tisch ist Schwarz mit Gold oder Grau mit Gold oder Silber. Sowohl Schwarz als auch Grau sind schlichte Farbkomponenten, die trotzdem eine zeitlose Eleganz ins Zuhause bringen. Doch an Weihnachten darf es gerne auch mal mächtig glänzen, weshalb Elemente aus Gold oder Silber auf den Tisch können. Gerade zu schwarzem Geschirr macht sich goldenes Besteck hervorragend.

Welche Dekoration passt auf den Weihnachtstisch?

Tischdecke für festliches Flair

Zu besonderen Anlässen kann die Tischdecke aus dem Schrank gekramt werden. Sie kleidet den Tisch elegant fürs Weihnachtsfest ein und hält außerdem lästige Flecken vom guten Holztisch fern. Wem eine Tischdecke zu viel des Guten ist, findet im Tischläufer oder auch in festlichen Platzsets eine schicke Alternative.

Tischläufer und Platzsets für Kontraste und edlen Look

Elegant und minimalistisch zugleich: Ein Tischläufer in einer edlen Kontrastfarbe zaubert einen Hauch Eleganz auf den Esstisch. Entlang des Läufers lässt sich ideal schöne Weihnachtsdekoration drapieren. Auch Girlanden können auf einem Läufer schön in Szene gesetzt werden. Eine Alternative sind weihnachtliche Platzsets. Ob aus Samt, Leinen oder Stoff: Platzsets sind ein herrlicher Hingucker auf einem weihnachtlich dekorierten Esstisch.

Mit dem Platzset harmonieren im Idealfall auch die Servietten. Für einen so festlichen Anlass dürfen es gerne auch mal Stoffservietten sein. Werden diese nicht gerade zu kunstvollen weihnachtlichen Figuren gefaltet, bieten sich edle Serviettenringe an. Auch hier gibt es eine bunte Auswahl an Farben und Materialien:

  • Filz
  • Metall
  • Seil
  • Holz

Serviettenringe sind nicht im Haus oder es wurden einfach noch nicht die passenden gefunden? Servietten lassen sich auch mit einem schönen Geschenkband oder Stoffband zusammenbinden. Unter die Schleife einfach noch einen kleinen Zweig, beispielsweise einen Mistelzweig, schieben und schon wird die Serviette auf dem Teller zum Hingucker. Wer eine Extraportion Weihnachtsstimmung möchte, bindet noch kleine Glöckchen an jedes Band.

Lichter für eine feierliche Atmosphäre

Kaum ein Dekorationselement schafft mehr behagliche, warme und feierliche Atmosphäre als Lichter. Ob Lichterkette, Leuchtstern oder Kerzenlicht – in der dunklen Jahreszeit sorgen Lichter für die Extraportion Behaglichkeit. Auch auf einer feierlichen Weihnachtstafel wird es mithilfe von Kerzen oder Lichterketten festlich. Platziert man eine Girlande auf dem Tisch, verschwindet das Kabel der Lichterkette ganz elegant im dichten Grün, während die Lichter für den nötigen Weihnachtszauber sorgen.

Naturmaterialien

Ob Teelichthalter aus Holz, Zweige jeglicher Art oder Zapfen auf dem Tisch – Naturmaterialien sind sehr beliebt als weihnachtliche Tischdekoration. Möchte man seinen Tisch nicht überladen und mit einer rustikalen Eleganz und Schlichtheit überzeugen, machen sich Zimtsterne, Tannenzapfen und Co. gut auf dem Esstisch. Auch ein Mistelzweig an jedem Platz ist ein schönes Detail.

Weihnachtsgesteck auf dem Tisch

Wer einen glanzvollen Hingucker auf seinem Esstisch möchte anstatt zahlreicher kleiner Details, greift zu einem weihnachtlichen Gesteck. Passend zur Tischform, ob rund oder eckig, oval oder quadratisch, bieten Floristen zahlreiche weihnachtliche Gestecke zum Kauf an. Meist werden die Zweige gekrönt mit schillernden Christbaumkugeln, kleinen Sternen oder eleganten Kerzen.

Tannengirlande

Tannengirlanden kommen nie aus der Mode. Ob am Türrahmen, am Treppengeländer oder an Heiligabend auf dem Tisch – die grünen Zweige schmücken jeden Raum weihnachtlich. Es gibt die verschiedensten Girlanden zu kaufen. Modernere Varianten enthalten häufig auch Eukalyptuszweige oder Olivenzweige. Ein Hingucker zwischen dem vielen Grün sind Zweige mit roten Beeren. Künstliche Girlanden haben häufig bereits eine Lichterkette integriert. Wer wegen der Optik und des schönen Dufts aber zu einer echten Tannengirlande greifen möchte, kann diese ganz einfach mit einer Lichterkette auf dem Tisch kombinieren.

Miniatur-Tannenbäume

Ebenfalls hoch im Kurs: Mini-Tannenbäume auf dem Esstisch. Diese gibt es in verschiedensten Farben in Sets aus verschiedenen Größen zu kaufen. Die kleinen Bäume sind aus Plastik und stehen auf einem kleinen Fuß. Das Innenleben besteht meist aus Draht, weshalb sich die kleinen Kunsttannen in jede Richtung biegen lassen. Ob weiß mit Glitzer, Gold-Tanne, Schwarz oder klassisch Tannengrün – jeder findet die passenden Bäumchen zu seiner Tischdeko.

Kleine Figuren wie Rehe und Rentiere

Kaum ein Tier wird so mit der Weihnachtszeit in Verbindung gebracht wie das Rentier. Deshalb gibt es auch kleine Rudolphs in tausenden Variationen; aus Glas, Porzellan, Plüsch, Keramik oder Holz. Tierische Tischdekoration ist auch als Do-It-Yourself-Projekt möglich: Einfach entsprechende Schleichtiere mit der gewünschten Farbe einsprühen und an der frischen Luft trocknen lassen. Schon erstrahlt das Reh oder Rentier in neuem, dekorativem Glanz.

Auch andere Figuren, wie kleine Nussknacker, Schaukelpferde oder Weihnachtsmänner schmücken jeden Weihnachtstisch.