Der 22-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Foto: dpa/Oliver Berg

Neben Drogen findet die Polizei Samstagnachmittag diverse Waffen in der Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers in Wendlingen (Kreis Esslingen).

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Eine Polizeistreife beobachtet Samstagnachmittag im Wendlinger Schwanenweg drei junge Männer, die vermutlich mit Drogen handeln und nehmen zwei von ihnen fest. Bei der Wohnungsdurchsuchung des mutmaßlichen Dealers finden die Beamten neben Drogen auch eine Schusswaffe.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen den 22 Jahre alten Mann wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln unter Mitführung einer Schusswaffe und illegalen Waffenbesitzes.

Die Wohnung des 22-Jährigen wurde durchsucht

Laut Polizeiangaben sind einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Nürtingen am Samstagnachmittag auf einem Parkplatz im Bereich des Schwanenwegs drei junge Männer bei einem mutmaßlichen Drogengeschäft aufgefallen. Bei der Kontrolle der Personen hätten die Beamten bei einem der Verdächtigen mehrere Gramm Marihuana gefunden, die dieser nach jetzigem Ermittlungsstand zuvor von dem 22-Jährigen gekauft haben soll. Im Pkw des 22-Jährigen fand die Polizei nicht nur identisches Verpackungsmaterial, sondern auch über 350 Euro mutmaßliches Dealergeld, worauf der Beschuldigte vorläufig festgenommen wurde. Im Zuge der folgenden Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmte die Polizei bei dem Beschuldigten unter anderem rund 340 Gramm Kokain, eine geladene Pistole und mehrere Schlagringe.

Richter ordnet U-Haft für Dealer an

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 22-Jährige im Laufe des Sonntags beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Gegen den 20-Jährigen, der von dem Beschuldigten am Samstagnachmittag Marihuana gekauft haben soll, wird wegen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln ermittelt. Er befindet sich auf freiem Fuß.