"Das schönste Mädchen der Welt" Ein Rap auf die Liebe

Von (cam/spot) 

Wer ist "Das schönste Mädchen der Welt"? Im gleichnamigen Film ganz klar Luna Wedler. Eine herzerwärmende Liebeskomödie für alle Teenies.

Das Motiv von "Cyrano de Bergerac" ist allseits bekannt und diente schon häufig als Vorlage für Filme. Der Münchner Regisseur Aron Lehmann (37, "Highway to Hellas") hat die Geschichte nun ins Teenie-Alter verlagert - mit jeder Menge flotten Sprüchen und coolen Beats. Herausgekommen ist "Das schönste Mädchen der Welt". Die herzerwärmende Liebeskomödie läuft am 6. September in den deutschen Kinos an. Das muss man über den Film wissen.

Hier finden Sie das Lied von "Das schönste Mädchen der Welt" - gleich bestellen!

Auf Klassenfahrt in Berlin

Die 17-jährige Roxy (Luna Wedler) verdreht allen Jungs in ihrer neuen Klasse den Kopf. Außenseiter Cyril (Aaron Hilmer) ist sofort Feuer und Flamme, rechnet sich jedoch kaum Chancen aus, da ihn alle wegen seiner großen Nase hänseln. Außerdem scheint sich Roxy mehr für den attraktiven Rick (Damian Hardung) zu interessieren, der jedoch keine drei Worte am Stück rausbringt. Als zudem Aufreißer Benno (Jonas Ems) ein Auge auf Roxy wirft, startet Cyril eine waghalsige Verkupplungsaktion, um Roxy vor Benno zu schützen. Er schreibt für Rick coole Songs und romantische SMS, damit dieser bei Roxy auftrumpfen kann. Wird sie dem Richtigen ihr Herz schenken?

Es kommt nicht auf die Größe an

Spätestens seit der "Fack ju Göhte"-Reihe ist klar, dass Jugendfilme im Kino gut ankommen. Doch kann "Das schönste Mädchen der Welt" da mithalten? Die teils derben Sprüche und Punchlines mögen an einigen Stellen zwar an die "Fack ju Göhte"-Filme erinnern, doch dank des Drehbuchs von Lars Kraume ("Das schweigende Klassenzimmer") und Judy Horney schafft es "Das schönste Mädchen der Welt" sich klar davon abzugrenzen. Der Streifen findet die perfekte Mitte zwischen Herzschmerz-Drama und Komödie.

Die Sorgen der Teenager werden nicht aufs Korn genommen, sondern ziemlich realistisch dargestellt. Mobbing, Alkoholmissbrauch, das Finden der ersten Liebe und der eigenen Stärke - das alles sind Themen, die für Jugendliche nicht unbekannt sind. Innere vs. äußere Schönheit - ein Thema das stets brandaktuell ist - und auf das "Das schönste Mädchen der Welt" ohne fadenscheinige Plattitüde eingeht. Die coolen Beats und Rap-Battles sind zudem ein ganz besonderes Schmankerl.

Nicht nur Aaron Hilmer (19) beweist als Cyril Sprachgefühl und Wortwitz, auch Luna Wedler (19) alias Roxy darf zum Mikro greifen. Die beiden Jungschauspieler geben ein niedliches Gespann ab. Als Zuschauer kann man gar nicht glauben, dass Roxy aber Schönling Rick (Damian Hardung) anhimmelt. Das taffe Mädchen passt in keine Schublade, was ein weiteres, erfrischendes Element darstellt, ebenso wie Ricks fehlende Ausdruckstärke, in der sich sicher der ein oder andere wiederfindet.

Zudem ist es herrlich peinlich, wie Anke Engelke (52, "Happy Burnout") als Mutter von Cyril ihrem Sohn an einer Banane demonstriert, wie er ein Kondom überzieht. Heike Makatsch (47, "Das Pubertier - Der Film") darf wiederum griesgrämig als knallharte Lehrerin ihre Schüler anbrüllen und eine Zigarette nach der anderen rauchen.

Fazit

"Das schönste Mädchen der Welt" trifft mitten ins Herz. Der Film punktet durch seine charmanten Jungschauspieler, die flotten Sprüche, die coolen Beats und einer eindringlichen Message über das Schönheitsbild, die heute aktueller denn je ist. Teenie-Komödien müssen eben nicht klischeehaft platt daherkommen, sie können auch erfrischend anders sein. Chapeau!

Lesen Sie jetzt