Das erfolgreiche Ermittler-Duo aus Stuttgart: Thorsten Lannert (Richy Müller, l.) und Sebastian Bootz (Felix Klare). Foto: SWR/Benoit Linder

Am Sonntagabend holte die "Tatort"-Reihe erneut Top-Quoten. Der Krimi aus Stuttgart von Filmemacher Dietrich Brüggemann knackte die 10-Millionen-Marke.

Im "Tatort: Das ist unser Haus" mussten die Stuttgarter Ermittler Bootz (Felix Klare, 42) und Lannert (Richy Müller, 65) am Sonntagabend (17. Januar) die Identität einer Frauenleiche unter dem Fundament eines neugebauten Hauses aufklären. Der Krimi im Ersten lockte 10,15 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, schon zum zweiten Mal in diesem Jahr gelang dem "Tatort" damit der Sprung über die 10-Millionen-Marke.

In der Vorwoche schalteten 11,19 Millionen Zuschauer für die sonntägliche Krimireihe ein. Beim Gesamtpublikum holte sich das Team aus Stuttgart dieses Mal mit 28,1 Prozent Marktanteil den Sieg. Das ZDF fuhr im Vergleich in der Primetime mit "Rosamunde Pilcher" einen Marktanteil von 15,5 Prozent (5,59 Millionen Zuschauer) ein. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen feierte man beim "Tatort" mit 25,4 Prozent einen beachtlichen Erfolg. "Anne Will" konnte mit ihrer Talkshow nach dem "Tatort" noch 4,37 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent) erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: