Am Freitag im Goldmark’s: Bob Log III Foto: Bob Log III/Bob Log III

Am Wahlsonntag tanzen, singen und feiern? Stuttgart punktet genau damit. Und bietet noch mehr tolle Programmpunkte auf dem Weg zur Fußball-EM. Wir geben Tipps.

Schon die Wahlen zum Kommunal-, Regional- und zum Europaparlament an diesem Sonntag sind ein Fest. Doch Stuttgart setzt noch eins drauf, macht die Schleyerhalle beim Brick Fest Live von Freitag bis Sonntag zum Lego-Traumland und die Stadtmitte an diesem Sonntag zum Kulturquartier. Stuttgart tanzt in die Fußball-Europameisterschaft – und wir haben noch weitere Tipps.

Fußballträume auf dem Marienplatz

Offiziell startet die Fußball-EM am 14. Juni. Stuttgart feiert jetzt schon – im Stadion der Träume auf dem Marienplatz. Um 16.30 Uhr an diesem Freitag beginnt eine inklusive Zumba-Party, von 22 Uhr an macht der Club Schräglage den Marienplatz zur HipHop-Bühne. Tanzen kann man auch am Samstag – das Pop-Büro Region Stuttgart bittet Newcomer ins Stadion der Träume (20.30 Uhr).

Einer für alles: Bob Log III

Kann man wilder in ein Wochenende starten als mit dem Auftritt des US-amerikanischen One-Man-Band-Helden Bob Log III? Er singt, die Hände bearbeiten die Gitarre, der rechte Fuß schlägt die Basstrommel, der linke Fuß Snare und Tamburin. Und dies mit Motorradhelm und hautengem, knallbuntem Anzug. An diesem Freitag, 7. Juni, gastiert Bob Log III im Goldmark’s (Charlottenplatz 1). Beginn soll 20.30 Uhr sein.

Der Osten rollt den Teppich aus

Stuttgarts Stadtteile bewahren eine hohe Eigenidentität. An diesem Samstag hisst der Osten von 10 Uhr bis 21 Uhr seine Flagge. Unter dem Titel „Ost-Läufer“ verspricht die Solidarische Vernetzung Ostend: „Der Stuttgarter Osten rollt den Teppich aus!“ Der Anspruch: „Wir möchten den Stuttgarter Osten lebenswerter machen, im Sinne all derer, die hier leben und arbeiten.“ Zwischen Hackstraße und Wagenburgstraße kann man schauen, staunen, essen, hören, und tanzen.

Stuttgart neu erzählt

Auch Stuttgarts Süden und Westen lässt sich an diesem Samstag neu entdecken. Das Projekt „Hidden Places – Stuttgart neu erzählt!“, eine Kooperation der Koordinierungsstelle Erinnerungskultur im Kulturamt Stuttgart und des Fachbereichs Kunst im öffentlichen Raum der Kulturförderung des Kulturamts, macht es möglich. Die „Hidden Places“-Tour geht um 14 Uhr am Marienplatz los und endet um 16.30 Uhr in der Reinsburgstraße. Wer dabei sein will, kann sich anmelden: erinnerungskultur@stuttgart.de.

Abenteuer Wissenschaft

Alle reden von Künstlicher Intelligenz und Innovationen, die Universität Stuttgart handelt und bittet an diesem Samstag von 13 bis 19 Uhr auf dem mit Zukunftstechnologie bestückten Campus Vaihingen zum „Tag der Wissenschaft“. Mikroroboter machen etwa ein „Abenteuer im Blutstrom“ möglich, aber damit es nicht zu einfach wird, gibt es auch einen Einblick in die „faszinierende Welt weicher intelligenter Polymere, menschenartiger Robotik und neurologischer Immersion“. Noch Fragen? Einfach stellen.

Sarah Leschs Warnung

Warum nicht mit anspruchsvollen Tönen aus dem Wochenende in die neue Woche starten? In der Oper Stuttgart hat an diesem Sonntag um 18 Uhr Giuseppe Verdis „Il Trovatore“ Premiere. Und die Leipziger Sängerin Sarah Lesch fordert im Wizemann (Quellenstraße 7) „Weniger ich, mehr wir“ und spielt bei ihrem Konzert sicher auch ihren großartigen Song „Nie wieder!“. Beginn: 19 Uhr.