Noble Bühne: Rapper Xatar tritt am kommenden Samstag, 15. Juni, im Opernhaus Stuttgart auf Foto: Alles oder nix records/Alles oder nix records

Am 14. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft – und Stuttgart startet die EM-Party. Gerade jetzt aber kann man in der Stadt noch viel mehr Spannendes entdecken – etwa einen Abend mit Rapper Xatar in der Oper.

Einen Erfolg gegen Schottland im Auftaktspiel der Fußball-EM vorausgesetzt, könnte König Fußball für eine Euphoriewelle in Deutschland sorgen und die Landeshauptstadt an die „Stuttgart ist viel schöner als Berlin“-Freuden von 2006 erinnern. Jetzt schon freuen kann man sich darüber, dass die Stadt auch außerhalb der Fanzonen pulsiert.

Welche EM-Bühne ist die schönste?

Der Wettbewerb abseits der Fanzonen in Stuttgart-Mitte ist eröffnet: Welches Viertel hat während der Fußball-EM die schönste Public-Viewing-Bühne? Nicht die schlechteste Wahl dürfte bereits zum Auftaktwochenende der Bismarckplatz im Stuttgarter Westen zwischen Elisabethenkirche, Trattoria Piloni, Eiscafé Fragola und Laden 0711 sein. Tagsüber aber lohnt sich etwa der Weg auf den Marktplatz – Mitmachaktionen halten dort den Nachwuchs bei Laune.

Nachbardach eröffnet Rohrer Seefest

Immer wieder schön ist das Rohrer Seefest. Stuttgarts ältestes nicht-kommerzielles Umsonst & Draußen Open-Air-Festival veranstaltet der selbstverwaltete Jugendclub Rohr. An diesem Samstag und Sonntag wird wieder gefeiert im Rohrer Park (Schönbuchstraße 14). Um 12 Uhr geht es los – mit der Band Nachbardach.

Wandeln ist auch eine Kunst

Sie wollten schon immer mal wieder aus dem Unteren Schlossgarten hinauf zum Schloss Rosenstein spazieren? An diesem Samstag gibt es hierzu eine besondere Gelegenheit: Die Stuttgarter Philharmoniker laden zum „Jubiläumswandeltag“. Guter Startpunkt ist um 15 Uhr das Spielhaus im Schlossgarten – mit „Zuhör- und Mitmach-Station“. Weiter geht es in unterschiedlichsten Klangformationen bis hin zum Kammermusikensemble – unter stolzen Bäumen, vorbei an verwunschenen Orten und hinauf zum Schloss. Gegen 18 Uhr lockt dort in der Säulenhalle ein Konzert.

Xatar rappt im Opernhaus

Soll man ins Opernhaus gehen, um ein Gegen- und Zusammenspiel von Funk und Rap zu erleben? Stuttgart macht es möglich, die Oper, am Freitag schon Gastgeber in der Jazz Open-Reihe „Oper meets HiphHop“, lädt an diesem Samstag von 20 Uhr an zum Gegen- und Zusammenspiel der Funkband Heavytones und des Rappers Xatar. Dessen Lebensgeschichte wurde unter dem Titel „Rheingold“ gerade von Star-Regisseur Fatih Akin verfilmt. Heavytones wiederum ist Stammgast bei vielen Fernseh-Produktionen. Für gehörig Selbstbewusstsein auf der Bühne ist also schon mal gesorgt.

Offene (Laden-)Türen am Sonntag

Schauen, Staunen und freudig Einkaufen? An diesem Sonntag muss man sich in Stuttgart-Mitte nicht mit den Schaufenstern begnügen – die Läden sind offen. Verkaufsoffener Sonntag – das ist nicht der verheißungsvollste Titel, markiert aber die Voraussetzung für ein vergnügtes Einkaufserlebnis von 13 bis 18 Uhr.

OK Kid feiern im Wizemann

Aus Gießen in die Höhen des Sprechgesangs? Die Band OK Kid hat es zum Titel „Klassensprecher einer ganzen Generation“ geschafft. An diesem Samstag feiern OK Kid im Wizemann in Stuttgart um 20 Uhr elf Jahre HipHop. Mit auf der Setlist ist dann hoffentlich auch das treibende Lied „Blüte dieser Zeit“. In jedem Fall zu hören: „Die Kids sind alright“.