Sollte man besser nicht beim Autofahren anziehen... Foto: chanonnat srisura / shutterstock.com

Im Sommer sind Adiletten für viele Menschen das einzige Paar Schuhe, das sie tragen. Aber darf man damit auch Auto fahren?

In Deutschland ist es gesetzlich nicht verboten, mit Adiletten oder anderen Flip-Flops Auto zu fahren. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) enthält keine expliziten Vorgaben zum Schuhwerk. Das bedeutet: Sie dürfen grundsätzlich mit Adiletten Auto fahren. Dennoch raten Verkehrsexperten und Automobilclubs wie der ADAC ausdrücklich davon ab.

Warum Autofahren mit Adiletten nicht ratsam ist

Gefahr von Kontrollverlust: Adiletten bieten durch die lose Passform und den fehlenden Halt am Fußgelenk keine ausreichende Kontrolle über die Pedale. In Gefahrensituationen kann dies zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen.

Haftungsprobleme: Kommt es beim Fahren mit Adiletten zu einem Unfall, könnte es auch bei Nichtverschulden zu einer Mithaftung kommen, wenn durch anderes Schuhwerk der Zusammenstoß hätte vermieden werden können.

Versicherungsprobleme: Im Falle eines Unfalls kann es zu Problemen bei der Schadensregulierung mit der Versicherung kommen. Es könnte sein, dass die Versicherung die Versicherungssumme aufgrund des ungeeigneten Schuhwerks herabsetzt oder überhaupt nicht zahlt.

Berufskraftfahrer: Für Berufskraftfahrer gelten strengere Vorgaben. Sie müssen nach Angaben der BG Verkehr den Fuß umschließendes Schuhwerk tragen. Adiletten erfüllen diese Anforderung nicht. Sandalen mit Fersenriemen dagegen sind erlaubt.

Hinweis: In einigen anderen Ländern kann das Tragen von Adiletten beim Autofahren verboten sein. Informieren Sie sich daher vor einer Reise ins Ausland über die dortigen Verkehrsregeln.

Lesen Sie auch: Das hilft gegen quietschende Sambas

Fazit: Besser keine Adiletten im Auto tragen

Während es in Deutschland nicht verboten ist, mit Adiletten Auto zu fahren, ist aus Sicherheitsgründen dringend davon abzuraten. Tragen Sie beim Autofahren besser geschlossene Schuhe, die guten Halt und Schutz bieten.