Herzogin Kate und Zoe Warren haben sichtlich Spaß auf der Pferderennbahn. Foto: Getty Images Europe

Alle Blicke auf die Damen: Ascot-Zeit ist Hüte-Zeit. Herzogin Kate war zum ersten Mal beim traditionellen Schaulaufen auf der Pferderennbahn in Ascot dabei – und traf den richtigen Ton

Ascot - Immerhin hat es nicht geregnet, denn sonst hätten die Damen sicher ein Problem gehabt. Denn beim traditionellen Pferderennen Royal Ascot unweit des königlichen Windsor-Schlosses ist die Frage nach dem richtigen Hut wohl ebenso wichtig wie die Form der edlen Rennpferde.

Königin Elizabeth II. setzte in diesem Jahr auf Orange und ein paar Blüten – wohl dem, der sich der Wahl der Königin angeschlossen hatte. Über die Hutfarbe der Queen werden jedes Jahr im Vorfeld Wetten abgeschlossen. Dazu trug die 90-Jährige einen blauen Mantel.

Kate glänzt bei ihrer Premiere

Herzogin Kate hielt sich dagegen farblich zurück. Im hellen wadenlangen Spitzenkleid von Dolce & Gabbana mit passendem Fascinator hat die 34-Jährige bei ihrer Ascot-Premiere Stil bewiesen. Auch Kronprinzessin Mary von Dänemark hatte mit dem korallenfarbenen Seidenkleid von Marc Jacobs den richtigen Riecher, Blumen am Hut inklusive.

Am Ladies Day durfte es dann schon etwas extravaganter zugehen – von britischem Understatement keine Spur. Überdimensionale Blumen, Federn oder Hörner zierten die Köpfe der weiblichen Pferdeflüsterinnen.

Hier lesen Sie mehr zu den europäischen Königshäusern