Königin Margrethe im Kreise der Königsfamilie (von links): Kronprinzessin Mary mit Tochter Isabella, Kronprinz Frederik mit Sohn Christian, Margrethes Ehemann Henrik, Prinzessin Marie mit Sohn Henrik und Prinz Joachim mit Felix. Foto: dpa

Königin Margrethe feierte ihren 70., aber viele royale Gäste mussten wegen der Flugverbote passen.

Kopenhagen - Zehntausende Dänen haben Königin Margrethe II. zum 70. gratuliert, aber einige royale Gäste mussten wegen der Flugverbote passen: Die dänische Regentin hat am Freitag bei strahlender Frühjahrssonne ihren runden Geburtstag gefeiert. Auf dem überfüllten Platz vor Schloss Amalienborg im Herzen Kopenhagens ließen begeisterte Bürger die Königin mit einem neunfachen "Hurra" hochleben.

Eingerahmt wurde die in Blau gekleidete Jubilarin neben Ehemann Prinz Henrik von ihren Söhnen Prinz Frederik und Prinz Joachim samt den Schwiegertöchtern Prinzessin Mary und Prinzessin Marie sowie den fünf Enkelkindern Christian, Isabella, Nikolai, Felix und Henrik. Anschließend bejubelten Tausende auf den Straßen das Regentenpaar, das in einer offenen Kutsche zum Rathaus fuhr.

Juan Carlos und Sophia fehlten

Unter den offiziell angekündigten Gästen fehlten dort unter anderem der spanische König Juan Carlos und Königin Sophia wegen der Flugverbote in weiten Teilen Europas. Andere gekrönte Häupter wie die niederländische Königin Beatrix, Norwegens König Harald V. und König Carl XVI Gustaf. schafften es samt Begleitung noch rechtzeitig mit dem Auto zu den Feierlichkeiten in Dänemarks Hauptstadt. Norwegens Kronprinz Haakon saß in London fest.

Margrethe kam am 16. April 1940, eine Woche nach der Besetzung ihres Landes durch das nationalsozialistische Deutschland, auf die Welt. Sie ist seit 1972 Königin und hat sich auch als sehr aktive Multi-Künstlerin mit Bildern, Scherenschnitten, Altarteppichen, Theaterkostümen und Bühnenbildern einen Namen gemacht.

"Ich habe noch eine Menge vor"

Sie erklärte kurz vor ihrem runden Geburtstag allen Gerüchten um eine bevorstehende Abdankung eine Absage: "Ich habe noch eine Menge vor." Davor hatten zwei Umfragen überraschend Mehrheiten für einen altersbedingten Wechsel auf dem dänischen Thron von Margrethe auf den 41-jährigen Kronprinzen Frederik ergeben.

Auf scharfe Kritik stieß das Verbot einer angemeldeten Demonstration von Monarchie-Gegnern vor Schloss Amalienborg. Die Kopenhagener Polizei begründete es mit "Sorge um die Sicherheit der Demonstranten". Als sich dann doch zehn Republikaner unter die mehr als zehntausend Gratulanten mischen wollten, wurden sie von Beamten abgedrängt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: