Verkehrsunfall auf der Autobahn A8 Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Ein 27-Jähriger übersieht beim Fahrspurwechsel auf der A8 zwischen Stuttgart und Leonberg-Ost ein anderes Auto. Dieses kracht wiederum in ein weiteres Fahrzeug. Eine Person wird bei dem Unfall leicht verletzt.

Sindelfingen - Auf der Autobahn A8 ist es am Montag gegen 17.30 Uhr zu einem Unfall gekommen. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer hatte bei seiner Fahrt in Richtung Karlsruhe zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Autobahnanschlussstelle Leonberg-Ost bei einem Fahrstreifenwechsel einen 61-jährigen VW-Fahrer übersehen. Eine Person wurde leicht verletzt, der Gesamtschaden liegt laut Polizeibericht in Höhe von etwa 30 000 Euro. Der 27-Jährige wollte einen Fahrstreifen nach rechts wechseln, als er den dort fahrenden 61-Jährigen offensichtlich übersah. Nachdem die Fahrzeuge zusammenprallten, schleuderte der VW in Fahrtrichtung nach links und stieß dort gegen einen 35-jährigen Toyota-Fahrer. Der Toyota wiederum kollidierte mit der linken Betonleitwand. Durch den Unfall wurden Fahrzeugteile über alle Spuren verteilt. Der 35-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 10 Kilometern, der sich gegen 19 Uhr auflöste, nachdem die Fahrbahn gereinigt und der Unfall vollständig aufgenommen wurde. Die Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: