Bei einem Auffahrunfall auf der A8 bei Rutesheim wurden zwei Personen verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ein 32 Jahre alter Opel-Fahrer muss auf der A8 bei Rutesheim stark abbremsen. Eine 19-Jährige bemerkt das wohl zu spät und kracht in den Opel. Dabei werden zwei Personen verletzt.

Leonberg/Rutesheim - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 8 bei Rutesheim (Kreis Böblingen) sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden.

Ein 32 Jahre alter Opel-Fahrer war am Dienstag gegen 16 Uhr auf dem linken Fahrstreifen auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim unterwegs, als er aufgrund eines Staus stark abbremsen musste. Hinter ihm fuhr eine 19-Jährige in einem Smart. Die Frau erkannte laut Polizei vermutlich zu spät, dass der Opel abbremste – sie fuhr auf ihn auf. Die 19-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Auch eine 36 Jahre alte Beifahrerin im Opel wurde durch den Auffahrunfall leicht verletzt.

Der Smart wurde abgeschleppt. Bis kurz nach 17 Uhr war der linke Fahrstreifen blockiert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: