Eine Frau in Crailsheim kann sich nicht mehr erinnern, in welche Werkstatt sie ihr Auto gegeben hat (Symbolfoto). Foto: dpa

Eine 52 Jahre alte Frau hat ihr Auto in eine Werkstatt gegeben. Sie kann sich allerdings den Namen und den Ort nicht gemerkt. Nun hat sie die Polizei um Hilfe gebeten.

Crailsheim - Eine Frau hat die Polizei in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) um Hilfe gebeten, weil sie nach einem Werkstattbesuch ihr Auto nicht mehr wieder fand. Wie die Polizei in Aalen am Donnerstag mitteilte, war die 52-Jährige vor mehr als zwei Wochen auf einer Straße in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Dinkelsbühl (A7) mit ihrem Wagen liegen geblieben. Eine nahegelegene Werkstatt konnte der Fahrerin zunächst helfen und nahm das Auto auf. Eine Mitarbeiterin brachte die Frau sogar zum Bahnhof, damit sie ihre Reise fortsetzen konnte.

Im Stress stieg die Frau jedoch nicht nur in den falschen Zug, sondern verlor auch noch den Abholzettel der Autowerkstatt. An Ort und Namen der Werkstatt kann sich die Frau nicht mehr erinnern. Am Montag wandte sie sich in ihrer Not an die Polizei. „Wir haben schon mehrere Werkstätten abgeklappert, bislang aber ohne Erfolg“, sagte ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: