Prost! Der Kraftpaule hat am Samstag eröffnet, und es kamen wirklich viele Leute. Weitere Bilder zeigt die Fotostrecke. Foto: www.7aktuell.de | Frank Herlinger

Der Kraftpaule hat am Samstagabend Eröffnung gefeiert. Zum Auftakt kamen Hunderte in das Craft-Beer-Lokal - zum Anstoßen und Feiern, aber auch zum Shoppen. Unser Fotograf hat viele schöne Bilder mitgebracht.

Stuttgart - Stuttgart ist um eine Craft-Beer-Location reicher. Am Samstag hat der Kraftpaule Eröffnung gefeiert - er ist nach dem Ridmueller im Fluxus (Calwer Passage) die zweite Kombination aus Bar und Shop für expimentierfreudige Bierbrauer und -trinker. Bereits am Vormittag konnte man die Lokalität in der Nikolausstraße 2 (nahe der Stadtbahnhaltestelle Stöckach) in Augenschein nehmen, am Abend kamen dann die Massen. 

Es waren wirklich Massen, die sich in den trapezförmigen Raum drängten. Im Laufe des Abends waren sämtliche Biere vom Fass leergetrunken und auch die Kühlschränke waren einigermaßen leer. Das Stuttgarter Bier- und Eventpublikum probierte sich durch nicht weniger als vierzig Sorten, von "Arrogant Bastard Ale" über lokales Pale Ale von der Stuttgarter Cast Brauerei bis zum Roggenbier "Onkel Albert" aus der Düsseldorfer Onkel-Brauerei.

Zum Abschluss gegen 22 Uhr - über dem Kraftpaule wohnen Menschen - griffen Geschäftsführer Thorsten Schwämmle und sein Team noch einmal zu Gitarre und Quetschkommode und sangen gemeinsam mit dem Laden. Das Thema Craft Beer scheint damit endgültig in Stuttgart angekommen zu sein ...

Wir haben einen Fotograf zum Opening geschickt und er hat hübsche Bilder mitgebracht. Viel Spaß beim Durchklicken!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: