Corona-Warn-App oder doch lieber die CovPass-App? Foto: Marco.Warm / shutterstock.com

Spielt es eine Rolle, in welcher App ich den digitalen Impfpass speichere? Und worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Anwendungen? Wir klären auf.

Unterschied zwischen CovPass- und Corona-Warn-App

Während die Corona-Warn-App im letzten Jahr maßgeblich dazu entwickelt worden ist, Kontakte besser nachverfolgen zu können, dient die CovPass-App bislang als reiner Speicher für den digitalen Impfpass. Die Corona-Warn-App steht ihr darin aber in nichts nach. Auch dort kann mittlerweile der digitale Impfpass hinterlegt werden.

Im Gegensatz zur CovPass-App bietet sie darüber hinaus noch einige weiterführende Funktionen wie die Risiko-Ermittlung, das Hinterlegen von Schnelltestergebnissen oder das Erstellen von QR-Codes zum Einchecken bei privaten Veranstaltungen. Außerdem liefert sie tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen in Deutschland.

Die CovPass-App dient lediglich zum Einscannen von Impf- und Genesenenzertifikaten sowie Testergebnissen. Ein signifikanter Unterschied der beiden Apps ist jedoch die Anzahl an Zertifikaten, die abgespeichert werden können. Während die Corona-Warn-App immer nur die Zertifikate einer Person abspeichert, können in der CovPass-App die Nachweise für mehrere Personen hinterlegt werden. Dies ist insbesondere für Familien praktisch.

Eine nichtstaatliche Alternative zu den beiden Apps ist die Luca-App, die ebenfalls als digitaler Impfpass genutzt werden kann. Sie wurde allerdings nicht durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf ihre Sicherheit geprüft.

Lesen Sie jetzt weiter: Kann man die Zweitimpfung woanders bekommen?

Spielt es eine Rolle, welche App ich benutze?

Nein, es spielt keine Rolle, welche App Sie verwenden. Beide Anwendungen erfüllen denselben Zweck und können als Impfnachweis in Deutschland und im europäischen Ausland verwendet werden. Es ist natürlich auch möglich, beide Apps simultan zu nutzen. Schließlich kann der QR-Code beliebig oft eingescannt werden.

Wer die Zusatzfunktionen der Corona-Warn-App nicht nutzen möchte, kann sich auf die reine Nachweisfunktion der CovPass-App beschränken. Wer eine Gesamtlösung haben möchte, ist mit der Corona-Warn-App besser bedient.

Egal für welche der beiden Apps Sie sich entscheiden, die Nutzung ist selbstverständlich freiwillig. Sie können Ihren Impfstatus auch weiterhin mit dem gelben Impfheft oder dem ausgedruckten QR-Code nachweisen, also ganz ohne Smartphone.

Lesen Sie jetzt weiter. Wie funktioniert ein QR-Code?

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.