Die Wirtschaftsfördergesellschaft der Region bündelt Infos für Branchen – auch für Betriebe der Kreativ- und IT-Wirtschaft. Foto: dpa/Christoph Soeder

Viele Betriebe sehen wegen der Coronakrise ihre Existenz bedroht. Die Wirtschaftsfördergesellschaft Region Stuttgart hat Hilfsangebote zusammengestellt – gerade für Branchen wie Film-, Kreativ- und IT-Wirtschaft.

Stuttgart - Viele Betriebe wissen momentan nicht, wie es weitergehen soll. Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) hat nun Hilfsangebote für Unternehmen verschiedenster Branchen zusammengestellt und aktualisiert diese laufend. Sie sind unter https://wrs.region-stuttgart.de zu finden. Die Angebote reichen von Kurzarbeitergeld, der Aussetzung von Steuerzahlungen und Soforthilfen bis zur Entschädigung bei Verdienstausfall. Sie verweisen dabei auch auf Informationen der IHK, der Bundesagentur für Arbeit. Neben Maschinenbau und Automobilwirtschaft werden auch Branchen mit kleineren Unternehmen angesprochen wie die Kreativ-, die Film- und die IT-Wirtschaft.

Arbeitsplätze sichern

„Zurzeit kann freilich niemand voraussehen, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die regionale Wirtschaft haben wird. Daher ist es für die Unternehmen der Region Stuttgart unerlässlich, umfassend und rasch informiert zu werden, um so unbeschadet wie möglich durch die Corona-Pandemie zu kommen. Dazu zählt neben der finanziellen Sicherheit auch die Sicherung von Arbeitsplätzen“, sagt Walter Rogg, Geschäftsführer der WRS. Die Lage sei ernst.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: