Das Personal des ASB-Pflegezentrums in Stuttgart-Sillenbuch hat als Dank für deren Arbeit ein griechisches Ostergeschenk erhalten. Foto: z/privat

So wie alle Restaurants hat auch das Deux Greks in Stuttgart-Heumaden aktuell sehr zu kämpfen. Dennoch wollte sich der Chef engagieren und hat ein kostenfreies Drei-Gänge-Menü für Pfleger gekocht.

Stuttgart-Heumaden/Sillenbuch - Große Verluste habe er zu beklagen, das gibt Konstantinos Kyritsis, der Wirt des Heumadener Restaurants Deux Greks, ganz unumwunden zu. Gerade der Frühling sei für den Gastronomen eigentlich enorm wichtig, schließlich gehe man über die Osterfeiertage normalerweise gerne mal mit der Familie ins Restaurant, außerdem finden dann zahlreiche Kommunionen und Konfirmationen statt, die nach dem offiziellen Part in der Kirche oftmals im Lokal gefeiert werden. All dies fällt 2020 ersatzlos weg.

Mit der neuen Plattform „Stuttgart gemeinsam stark“ will unsere Zeitung in der Corona-Krise Unterstützung bieten.

Denn um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, dürfen in Baden-Württemberg seit vier Wochen Restaurants nicht mehr für Gäste öffnen, sondern nur noch Gerichte verkaufen, die entweder vom Kunden abgeholt oder ihm vor die Haustür geliefert werden. „Das ist besser als nichts“, meint Kyritsis. Ein Ausgleich für die Verluste sei dies aber nicht.

„Die tun mir richtig leid“, sagt der Wirt

Trotzdem hat sich der Wirt des Vereinsrestaurants vom TSV Heumaden eine Aktion ausgedacht, wie er Menschen helfen kann, die gerade noch mehr als er zu kämpfen haben: nämlich Pflegepersonal. Die müssten gerade richtig hart arbeiten, „die tun mir leid“, meint Kyritsis. Deshalb hat er sich am Morgen des Ostersonntags etwa zwei Stunden lang in die Küche gestellt und für 18 Mitarbeiter des ASB-Pflegezentrums am Sillenbucher Markt ein kostenfreies Drei-Gänge-Menü zubereitet. Die Pfleger erhielten eine gemischte griechische Vorspeise, einen Grillteller sowie als Dessert die griechische Spezialität Galaktomburiko, ein mit Griescreme gefüllter Blätterteig.

Ihm sei es ein Anliegen gewesen, dem Pflegeteam gerade an Ostern „mit einer Mahlzeit für deren Arbeit in dieser schweren Zeit zu danken“. Und die Sillenbucher Pfleger hätten sich sehr über seine griechische Gratis-Essenslieferung gefreut, meint Konstantinos Kyritsis.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: