Mehrere Teilnehmer des Stuttgarter Gemeinderat wurden durch die Warn-App vor Kontakt mit Infizierten gewarnt. (Archivbild) Foto: Leif Piechowski/Leif-Hendrik Piechowski

Mehrere Teilnehmer des Stuttgarter Gemeinderats erhielten nach einer Sitzung einen Hinweis via Corona-Warn-App. Dies teilte die Stadt mit und forderte alle Räte zu erhöhter Wachsamkeit auf.

Stuttgart - Nach einer Sitzung des Stuttgarter Gemeinderats haben mehrere Teilnehmer eine Warnmeldung über ihre Corona-App erhalten. Dies bedeute, sie seien mit einem nachweislich positiv getesteten Menschen in Kontakt gekommen, erklärte die baden-württembergische Landeshauptstadt am Freitag. Nach der Sitzung vom 22. Oktober wurden nun alle Teilnehmer zu „erhöhter Wachsamkeit“ aufgerufen.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt sollten alle Teilnehmer, die eine Warnmeldung erhalten hätten, den Anweisungen in der App folgen, erklärte die Stadt weiter. Ein Corona-Test sei empfohlen - besonders für Teilnehmer, die Symptome zeigten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: