59 Coronatests bei der Erlacher Höhe sind negativ, es stehen allerdings noch rund 120 aus. Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Nach einem positiven Befund in einem Pflegeheim der Erlacher Höhe liegen die Testergebnisse von rund einem Drittel der Mitarbeiter und Beschäftigten vor. Bisher gibt es keine weitere Infektion.

Großerlach - Es bleibt zumindest vorerst ein Einzelfall: Nachdem ein Bewohner des Pflegeheims der Erlacher Höhe in Großerlach Ende der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden war, hätten weitere Untersuchungen laut der Diakonischen Einrichtung keine Infektion ergeben. Der positiv getestete 76-Jährige indes habe am Mittwoch aufgrund seiner schweren Vorerkrankungen in ein Krankenhaus verlegt werden müssen.

59 Testergebnisse liegen bisher vor

In einer ersten Testreihe seien am Montag insgesamt 59 Bewohner und Mitarbeiter der Abteilung Soziale Heimstätte Erlach getestet worden, zu der neben dem Pflegeheim auch die stationäre Wohnungslosenhilfe in Großerlach gehört. Von dieser ersten Testreihe liegen seit Donnerstagabend die Ergebnisse vor: sie alle seien negativ ausgefallen. Von weiteren 120 Abstrichen, die am Dienstag und Mittwoch durchgeführt wurden, stehen die Befunde allerdings noch aus. Der Heimleiter Karl-Michael Mayer rechnet damit, dass alle Ergebnisse erst Mitte nächster Woche vorliegen werden.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: