Ab Dienstag gelten strengere Kontaktbeschränkungen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Marius Becker

Die baden-württembergische Landesregierung hat am Montag eine Verschärfung der Corona-Verordnung des Landes beschlossen. Ab Dienstag dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen.

Stuttgart - Das öffentliche Leben in Baden-Württemberg wird im Dezember weiter eingeschränkt. Die baden-württembergische Landesregierung beschloss am Montag eine entsprechende Verschärfung der Corona-Verordnung des Landes, die am 1. Dezember in Kraft tritt. Damit setzt das Land weitgehend die Beschlüsse um, auf die sich Bund und Länder vergangene Woche geeinigt haben.

Statt bisher zehn dürfen sich demnach ab Dienstag nur noch maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten treffen. An den Weihnachtstagen sollen diese Kontaktbeschränkungen vorübergehend gelockert werden. Die Maskenpflicht wird im Dezember ausgeweitet, etwa auf Arbeitsstätten und vor Einkaufszentren, Ladengeschäften und Märkten. Die Zahl der Kunden im Einzelhandel wird je nach Verkaufsfläche beschränkt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: