Müssen Stillende für die Tests bezahlen oder nicht? Foto: Pixel-Shot / shutterstock.com

Bei der Übernahme der Kosten für die Corona-Tests für stillende Mütter gibt es immer noch Unklarheiten bei Verbrauchern und Testzentren. Wir haben daher beim Bundesgesundheitsministerium nachgefragt, was nun wirklich gilt.

Nach dem Ende der kostenlosen Bürgertests haben wir unter anderem über die Personengruppen berichtet, die auch weiterhin gratis Tests erhalten. Darunter befinden sich auch stillende Mütter, da für sie erst seit dem 17. September eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) vorliegt. Allerdings haben uns mehrere Anfragen von Leserinnen erreicht, die bei Teststellen mit ihrem Gesuch nach einem kostenlosen Test abgewiesen worden sind. Auch ein Apotheker hat sich gemeldet, weil er unsicher war, ob er die Kosten für die Testung von Stillenden erstattet bekommt. Offenbar scheint es hier Probleme in der Kommunikation seitens der Regierung zu geben. Aus diesem Grund haben wir beim Bundesgesundheitsministerium einmal nachgefragt, was nun wirklich gilt.

Gratis Tests für Stillende bis Mitte Dezember

Auf Anfrage teilte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums unserer Zeitung mit, dass stillende Mütter noch bis einschließlich dem 17. Dezember 2021 kostenlose Corona-Tests erhalten. Grund dafür ist die dreimonatige Übergangsfrist aus der Corona-Testverordnung, die ehemals schwangeren und stillenden Frauen aufgrund der erst kürzlich erfolgten Impfempfehlung der STIKO gewährt wurde. Fakt ist also, dass Stillende noch bis zum 18. Dezember nicht für Corona-Tests bezahlen müssen. Doch was ist, wenn die Teststelle sich querstellt?

So beweisen Stillende ihren Anspruch

Die Anspruchsberechtigung kann laut dem Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums mit dem Mutterpass belegt werden. Stillende Mütter können diesen in den Teststellen vorzeigen, um einen kostenlosen Antigen-Schnelltest zu erhalten. Wer in einer Teststelle mit dieser Begründung und trotz Mutterpass abgewiesen wird, kann auf die offizielle Seite des Bundesgesundheitsministeriums verweisen. Unter diesem Link findet man unter dem Punkt „Welche Personen erhalten auch weiterhin kostenlose Testangebote?“ den Absatz über Schwangere und Stillende. Ansonsten kann man über die Seite schnelltestportal.de weitere Corona-Teststellen in der Nähe finden.

Lesen Sie auch: Kann man sich selbst testen?

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.