Der richtige Weg: Jens Spahns Entscheidung stützt sich auf Fakten. Foto: dpa/Michael Kappeler

Die Kritik am Gesundheitsminister nach der angekündigten Testpflicht für Urlauber ist unbegründet, kommentiert Berlin-Korrespondent Bernhard Walker.

Berlin - Zweite Welle, Dauerwelle, Neuer Lockdown: Angesichts des aktuellen und für viele beängstigenden Begriff-Wirrwarrs handelt Jens Spahn genau richtig. Der Gesundheitsminister beschönigt nichts – unterlässt aber zugleich jede Dramatisierung. Der CDU-Politiker stützt sich auf die Fakten. Und die besagen, dass es zuletzt mehr Neuinfektionen gab. Wie solle es auch anders sein? Wenn mehr getestet wird – und das war in den letzten Wochen so – werden auch mehr Infizierte entdeckt. Und Stand heute sind die Gesundheitsämter trotz des Plus’ in der Lage, die Infektionsketten aufzuspüren und zu brechen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: