An Covid-19 erkrankte Kinder sind im Schnitt schneller genesen als Erwachsene. Foto: dpa/Jens Büttner

Nach wie vielen Tagen sind mit dem Coronavirus infizierte Kinder wieder genesen? Britische Wissenschaftler untersuchten die Krankheitsverläufe von erkrankten Heranwachsenden.

Stuttgart - Während eine Infektion mit dem Coronavirus besonders für ältere Menschen gefährlich ist, verspüren Jüngere häufig nicht einmal Symptome. Doch wie äußert sich das Virus bei Kindern, falls das doch der Fall ist? Eine neue Studie aus Großbritannien gibt nun Aufschluss darüber.

An Covid-19 erkrankte Kinder sind demnach bereits nach durchschnittlich sechs Tagen wieder gesund. Das berichten britische Forscher, die die Studie im Fachmagazin „The Lancet Child & Adolescent Health“ veröffentlichten. Laut eigenen Angaben gilt sie als eine der ersten breit angelegten Untersuchungen an infizierten Kindern.

Die Heranwachsenden wiesen dabei im Schnitt drei Covid-19 Symptome auf. Zu den häufigsten zählten Müdigkeit, Kopfschmerzen und der Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns. Spätfolgen treten der Studie zufolge seltener auf als bei Älteren: So hatten nur 4,4 Prozent der Kinder vier Wochen nach der Infektion noch Symptome.

Einzelheiten zum Verlauf einer Erkrankung bei Kindern sowie zur Studie werden im folgenden Video erläutert.

Für die Studie wurden 1734 positiv getestete Kinder zwischen fünf und 17 Jahren untersucht. Da die Forschungen bis Ende Februar liefen, ist noch unklar, ob die Ergebnisse der Studie auch auf die Delta-Variante zutreffen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.