Winfried Kretschmann wollte sich am Donnerstag zu den Corona-Beschlüssen äußern. (Archivbild). Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Wie wird es mit dem Lockdown im Südwesten weitergehen? Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollte nach dem Bund-Länder-Treffen am Mittwoch Stellung nehmen, doch der Livestream entfällt.

Stuttgart - Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder haben an diesem Mittwoch über ihr weiteres Vorgehen in der Coronakrise beraten. Dabei stand die Politik unter erheblichem Druck - sowohl von Gegnern als auch von Befürwortern eines zügigen Lockdown-Endes. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollte am Donnerstag zu den Beschlüssen direkt im Anschluss an die Bund-Länder-Runde Stellung nehmen. Der angekündigte Livestream wird aber entfallen.

Bereits am Montag hatte es in Baden-Württemberg Lockerungen des Lockdowns geben. Blumenläden durften ebenso wie Baumärkte wieder öffnen, Friseure ihre Salons eröffnen – alles unter strengen Hygienevorschriften. Gleichzeitig steigt sie Zahl der Corona-Neuinfizierten wieder kontinuierlich an – in Baden-Württemberg und in Deutschland insgesamt.

Unsere täglich aktualisierte Übersicht zur Entwicklung der Corona-Pandemie finden Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: