Hans Dietzel, Bürgermeister Benedikt Paulowitschund Jochen Haußmann (von links) mit den Boxen. Foto: Gemeinde Kernen

Die Initiative hat rund 25 000 Euro an Investitionen generiert – Bürgermeister Paulowitsch will noch mehr Gelder für die Betriebe. Die Folgen der Corona-Pandemie treffen trotz der ersten Lockerungen weiterhin den lokalen Einzelhandel, die örtliche Gastronomie und damit auch die selbstvermarktenden Weingüter und Landwirtschaftsbetriebe hart.

Kernen - Die Folgen der Corona-Pandemie treffen trotz der ersten Lockerungen weiterhin den lokalen Einzelhandel, die örtliche Gastronomie und damit auch die selbstvermarktenden Weingüter und Landwirtschaftsbetriebe hart. Daher entwickelte Kernens Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in Abstimmung mit dem Gewerbeverein und dem Marketingverein Freundliches Kernen sogenannte Gutschein-Boxen und setzte sich persönlich dafür ein, Investoren zu gewinnen.

Mit der nun erreichten insgesamt 25 000 Euro hohen Investition in Gutschein-Boxen haben lokale Unternehmer, die Gemeinde und Privatpersonen Kernener Betrieben geholfen

„Die Boxen schaffen kurzfristige Liquidität, haben nachgelagert einen Hebeleffekt und sind zugleich ein tolles Marketinginstrument für Käufer und Verkäufer“, sagt Paulowitsch. „Wir freuen uns nun, wenn durch die breite Öffentlichkeit noch mehr Gelder für unsere Betriebe zusammenkommen. Schließlich sind Einzelhandel, Gastronomie und Landwirtschaft identitätsstiftend für unsere Gemeinde“.

Mit der nun erreichten insgesamt 25 000 Euro hohen Investition in Gutschein-Boxen haben lokale Unternehmer, die Gemeinde und Privatpersonen Kernener Betrieben geholfen. Im Gegenzug erhielten die Investoren Gutscheine, die sie unternehmensintern nutzen können – zum Beispiel als Geschenke für ihre Mitarbeiter oder Geschäftspartner. Zur Wahl standen und stehen weiterhin drei Boxen mit den Themen Lokaler Einzelhandel und Dienstleistungen, Gastronomie sowie Wein und Landwirtschaft.

Die Mindestinvestition für die Boxen liegt bei 500 Euro. Beim Kauf einer Box erhalten alle teilnehmenden Betriebe einer Box denselben Anteil der Investitionssumme.

Nicht nur Benedikt Paulowitsch ging mit einer privaten Investition von 1000 Euro mit gutem Beispiel voran

Die Käufer erhalten im Gegenzug eine Box mit Gutscheinen der teilnehmenden Betriebe in Höhe ihres Investments. Die Einzelgutscheine haben einen Wert zwischen 5 und 25 Euro. Die Kaufsumme geht in Vorkasse an den Marketingverein Freundliches Kernen, der diese an die einzelnen Betriebe weiterreicht. Nach rund zwei Wochen erhalten die Investoren von Freundliches Kernen ihre persönliche Gutschein-Box. „Ich habe spontan meine Unterstützung zur kompletten Abwicklung zugesagt, obwohl ich auch wusste, welcher hohe organisatorische Aufwand dahintersteht, bis alle Gutscheine mit den unterschiedlichen Werten und Absendern an die jeweiligen Investoren übergeben werden können. Aber es lohnt sich!“, so Hans Dietzel, der für die Geschäftsführung von Freundliches Kernen verantwortlich ist.

Florian Schenk, erster Vorsitzender des Gewerbevereins ergänzte: „Es ist schon toll zu sehen, dass die Gemeindeverwaltung neben ihrem guten Krisenmanagement auch die Wirtschaftsförderung im Blick behält.“ Nicht nur Benedikt Paulowitsch ging mit einer privaten Investition von 1000 Euro mit gutem Beispiel voran.

Der Kümmerer der Gemeinde, Marcel Baars, hat schon wieder die Zukunft im Blick

In derselben Höhe beteiligte sich der Kernener Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann und unterstützte den Schultes außerdem mit Anrufen bei potenziellen Käufern: „Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise sind gravierend. Neben staatlichen Hilfsmaßnahmen sind kreative Ideen hilfreich und willkommen. Kernen hat mit diesen Boxen ein einfaches und intelligentes System geschaffen, das als Vorbild dienen kann“, betonte der FDP-Politiker.

Paulowitsch sagte: „Aber all das reicht uns noch nicht. Wir werden weiterhin die Gutschein-Boxen vermarkten und bitten zugleich die gesamte Bevölkerung, die lokalen Geschäfte, Restaurants und Landwirtschaftsbetriebe mit lokalen Einkäufen und Restaurantbesuchen zu unterstützen“

Der Kümmerer der Gemeinde, Marcel Baars, hat schon wieder die Zukunft im Blick: „Vielleicht werden wir auch nach der Krise weiterhin solche Boxen anbieten. Ein tolles Stück Kernen in einer Box – das hat schon was und stärkt die Marke Kernen“. Investoren für eine Gutschein-Box können sich an den Marketingverein Freundliches Kernen wenden: Telefon 0 71 51/94 76 48 oder per E-Mail unter info@freundliches-kernen.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: