im Bottwartal waren es abends 72 bestätigte Fälle Foto: imago images/localpic/via www.imago-images.de

Die Fallzahlen im Landkreis Ludwigsburg steigen weiter an

Die Fallzahlen im Landkreis Ludwigsburg steigen weiter an. Das Landratsamt hatte bis zum Donnerstagabend schon insgesamt 507 bestätigte Corona-Fälle zu vermelden. Am Mittwoch waren es noch 418. Auch insgesamt drei Todesfälle gab es zu beklagen.

Im Bottwartal selbst gibt es nach Stand von Mittwochnachmittag, 25. März, um 16 Uhr insgesamt 53 Corona-Fälle. Davon sind alle Gemeinden bis auf Pleidelsheim betroffen. Hier gibt es weiterhin keinen einzigen Fall. Zwei Erkrankte wurden in Erdmannhausen gemeldet, jeweils drei Fälle verzeichnen Affalterbach und Oberstenfeld. Großbottwar hat insgesamt vier Fälle gemeldet, in Mundelsheim gibt es fünf erkrankte Personen. Benningen hat sieben Fälle zu verzeichnen und die Nachbargemeinde Murr nun acht Fälle. Dieselbe Zahl an Corona-Infizierten wird auch für die Schillerstadt selbst gemeldet. Die meisten Erkrankten gibt es derzeit in Steinheim. Hier wurden 13 Fälle gemeldet.

Und auch hier steigen die Zahlen. So wurde von der Stadt Marbach im Verlauf des Donnerstag bereits die neue Zahl von elf Infizierten gemeldet, im Bottwartal waren es abends 72 bestätigte Fälle.

Vor einer Woche waren es 19 Fälle in der Region Marbach/Bottwartal. In Affalterbach, Erdmannhausen, Marbach und Pleidelsheim waren noch keine Corona-Fälle bekannt. In Mundelsheim hatte sich eine Person das Virus eingefangen, in Oberstenfeld auch, in Benningen waren es zwei. In Großbottwar lebten drei infizierte Bürger, in Murr fünf und in Steinheim sieben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: