TV-Experte Mehmet Scholl spricht während des Confed Cup auch über Cristiano Ronaldo Foto: dpa

Rund um das Eröffnungsspiel beim Confed Cup zwischen Russland und Neuseeland lässt ARD-Experte mal wieder einen denkwürdigen Spruch los.

Stuttgart - Mehmet Scholl ist in der Vergangenheit als TV-Experte bei Fußball-Übertragungen in der ARD schon das eine oder andere Mal mit einem derben Spruch aufgefallen, erregte unter anderem damit Aufsehen, als er sagte, Mario Gomez habe sich wundgelegen. Im Rahmen des Confed Cup in Russland hat Mehmet Scholl nun den nächsten Spruch losgelassen.

Rund um das Eröffnungsspiel zwischen Russland und Neuseeland (2:0) ging es in der ARD-Berichterstattung auch um Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid und die Vorwürfe der Steuerhinterziehung. Angesprochen auf den Fall des Europameisters, der mit Portugal am Confed Cup teilnimmt, sagte Scholl: „Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er als Miss September endet.“

Näher führte Scholl seine Bemerkung nicht mehr aus. Auch wenn offensichtlich war, dass er sich unter anderem auf das extrovertierte Auftreten von Cristiano Ronaldo bezog.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: