Sein Youtube-Video wurde innerhalb von zehn Tagen über vier Millionen Mal aufgerufen – dem 14-jährigen Carl Josef ist gelungen, was so manch bekannter Comedian nicht schafft – mit einem Auftritt im Rollstuhl bei „NightWash“.

Köln - Er ist erst 14 Jahre alt und sitzt im Rollstuhl: Carl Josef hat dem Publikum bei seinem „NightWash“-Auftritt im Fernsehen zahlreiche Lacher entlockt. Dies gelang ihm gleich zu Beginn seines Programms. „Ich sehe es euch an, ihr fragt euch jetzt alle dasselbe und ja ich weiß, ich muss es ansprechen“, sagt er. „Ja, ich bin Single.“

Seine Behinderung nutzt der Teenager in dem rund neunminütigen Video immer wieder für seine Witze: „Meine Krankheit zwingt mich die ganze Zeit auf einem Stuhl zu sitzen und auf einen Bildschirm zu starren - kurz gesagt, ich lebe das Leben wie ihr es auch tut.“ Aber er erklärt auch was es mit seiner Krankheit auf sich hat. Carl Josef leidet unter Muskeldystrophie des Typs Duchenne. Das heißt seine Muskeln bauen sich immer weiter ab. Oder wie es Carl beim Publikum nennt: „Netflix“.

Erkrankt an Muskeldystrophie Duchenne

Sex, sein Name und seine Beziehung zu Frauen spielen beim Auftritt des Schülers außerdem eine Rolle. Seine Vorzüge bei Mädchen fasst er unter anderem so zusammen: „Sie weiß die Vertrauensbasis wird top sein, denn ich kann nicht fremdgehen - ich kann nur fremdrollen.“

Carls Art kommt beim Publikum an. Unter dem Video wird der Auftritt überwiegend positiv kommentiert. „Hut ab!!! Gefällt mir sehr....und das ganze ohne Mitleid....einfach nur weil es gut ist“, schreibt ein User. „Mega talentiert! Ich wünsche ihm ganz viel Erfolg!“ oder „Ganz ehrlich? Der kleine Mann ist einfach der Kracher. Pures Entertainment.“ ist dort zu lesen.

Die Krankheit Muskeldystrophie Duchenne betrifft etwa einen von 3500 neugeborenen Jungen. Dies berichtet das europäische Projekt Care-NMD, welches die Behandlung von Menschen mit der Erkrankung verbessern möchte. Ein Genfehler ist dafür verantwortlich, dass der Körper ein bestimmtes Protein nicht mehr herstellen kann. Meistens verlieren Betroffene im Alter zwischen 10 und 14 Jahren die Fähigkeit zu gehen. Die Lebenserwartung ist verkürzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: