Cindy Crawford bei der Golden-Globe-Verleihung im Januar dieses Jahres. Foto: dpa

Cindy Crawford mit Orangenhaut und Bauchfalten - ein angeblich unretuschiertes Foto des 49-jährigen Supermodels sorgte für gewaltiges Aufsehen. Doch jetzt mehren sich die Zweifel, ob das Bild wirklich echt ist.

Stuttgart - Ein angeblich unretuschiertes Foto von Supermodel Cindy Crawford bewegt die Gemüter - jetzt tauchen allerdings Zweifel auf, ob das wirklich der nicht mehr ganz so straffe Bauch und die Orangenhaut der 49-Jährigen sind.

Fotograf John Russo, der das Bild 2013 aufgenommen hat, erklärte "ABC News", das Foto habe durchaus Photoshop durchlaufen - allerdings, um Crawford älter und faltiger aussehen zu lassen: "Das Bild wurde gestohlen, verändert und dann den Medien zugespielt."  Dabei hatte das Frauenmagazin "Marie Claire" Stein und Bein geschworen, das Bild sei echt.

Siehe auch: Die Supermodels der 90er

Nun steht also offenbar Aussage gegen Aussage. Wer zu der ganzen Diskussion schweigt, ist übrigens Cindy Crawford. Sie lässt offenbar lieber Bilder für sich sprechen: Kurz nach dem Fotoleak postete ihr Mann Rande Gerber eine Aufnahme seiner Liebsten auf Instagram - im Bikini und makellos, wie wir sie aus ihren Fitnessvideos kennen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: