Christian Gentner bei seinem neuen Arbeitgeber Union Berlin. Foto: dpa

Via Instagram wendet sich der frühere Kapitän des VfB Stuttgart an die Fans. Christian Gentner findet emotionale Worte über seine Zeit am Neckar.

Stuttgart - Nach seinem Wechsel zum 1. FC Union Berlin hat sich Christian Gentner, der frühere Kapitän des VfB Stuttgart, via Instagram an die Fans, Mitspieler und Vereinsmitarbeiter gewandt. Er wolle „die Gelegenheit nutzen, mich zu verabschieden,“, sagte der 33-Jährige, der insgesamt 17 Jahre bei den Roten verbracht hat, in seiner Videobotschaft, die er am Dienstagabend auf seinem Instagram-Account veröffentlicht hat.

Dann bedankte er sich bei den VfB-Anhängern, seinen ehemaligen Mannschaftskollegen und den Mitarbeitern des Vereins und appellierte an den Kampfgeist des Teams: „Steigt schnell wieder auf – der Verein und die Region brauchen das.“

Der Abstieg mit dem VfB sei ein „bitterer Abschluss“ gewesen, „der mir noch immer zu schaffen macht“. Die Roten unterlagen in der Relegation ausgerechnet dem Verein, bei dem Gentner nun unterschrieben hat: Der Mittelfeldspieler bekam bei Union Berlin einen Vertrag bis 2020.

„Du gehörst zum VfB“

Unter dem Instagram-Posting brachten viele Fans ihre Wertschätzung für den Kapitän zum Ausdruck: „Hoffentlich bis bald“, schrieb einer und ein anderer appellierte: „Bitte komm als Trainer oder Sportvorstand wieder zurück – du gehörst zum VfB.“

Der Verein hatte nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga entschieden, Gentners auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Gentner selbst schließt eine Rückkehr an den Neckar explizit nicht aus: „Ich kann mir da vorstellen, dass wir irgendwann eine Lösung finden, das muss aber auch von Vereinsseite gewünscht sein“, sagte der 33-Jährige am Dienstag im Union-Trainingslager im österreichischen Windischgarsten. Auch Sportvorstand Thomas Hitzlsperger deutete an, die Tür sei für Gentner nach seiner aktiven Zeit keineswegs verschlossen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: