Chris Brown, hier während eines Events in Las Vegas Foto: s_bukley/Shutterstock.com

Am frühen Donnerstagmorgen hat die Polizei eine riesige Party aufgelöst, die der US-Sänger Chris Brown zu seinem Geburtstag gefeiert hat.

Am 5. Mai ist Chris Brown 32 Jahre alt geworden. Das muss kräftig gefeiert werden, hat sich der US-Sänger offenbar gedacht - und die Corona-Pandemie war ihm dabei anscheinend ziemlich egal. Die Polizei habe am frühen Donnerstagmorgen gegen zwei Uhr eine riesige Party in Browns Villa im kalifornischen San Fernando Valley aufgelöst, berichtet "NBC News".

Wie ein Videospiel

Demnach seien rund um die Villa des Sängers etwa 300 bis 500 Autos geparkt gewesen. Nach dem Einschreiten der Polizei habe es allerdings keine weiteren Vorfälle gegeben. Die Ansammlung sei friedlich aufgelöst worden, auch Verhaftungen habe es nicht gegeben, so "NBC News".

Und Brown? Scheint sich mit der abgebrochenen Party auch noch zu brüsten. Er postete bei Instagram einen Clip, der aus der entsprechenden Nacht zu stammen scheint. Es sind unter anderem Sirenen zu hören, am Himmel kreist ein Hubschrauber. Das Ganze wird dargestellt, als ob es aus der Videospielreihe "Grand Theft Auto" stammen könnte. "Mission abgeschlossen", schreibt der Sänger dazu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: