Seit Monaten ist die Gastronomie in Deutschland geschlossen. Sie lebt von Staatshilfe – und manche Betriebe auch von neuen Geschäftsideen, die sie jetzt realisieren. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Als Chef der Steuerberaterkammer kennt Uwe Schramm die Lage vieler Mittelständler und Kleinunternehmen. Aus seiner Sicht legt Corona Versäumnisse offen, die es schon lange gab. Wer schon bisher strategisch dachte, ist heute entscheidend im Vorteil.

Stuttgart - Hunderttausende Unternehmen im Südwesten leben derzeit von der Corona-Hilfe des Staates, weil die Umsätze wegbrechen. Längst nicht alle werden die Krise überleben, sagt Uwe Schramm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: