Fabian Schulz (l.) und Roland Klenk freuen sich auf den Spendenlauf. Foto: Malte Klein

Für jede gelaufene Runde gibt ein Sponsor Geld, und dieses soll dem neuen Kinderhospiz in Stuttgart zugutekommen: Am 22. Juli ist der fünfte Hand-in-Hand-Spendenlauf in Leinfelden. Wir sagen, wo man sich anmelden kann.

Leinfelden - Am 22. Juli veranstaltet der Verein Hand in Hand als Initiative zur Förderung des Kinder- und Jugendhospizes Stuttgart im Sportzentrum Leinfelden den mittlerweile fünften Spendenlauf. Deshalb haben sich am Dienstag der Vorstandsvorsitzende Fabian Schulz und der Oberbürgermeister Roland Klenk getroffen und den Termin angekündigt. „Anfangs hatten wir 377 Läufer, im vergangenen Jahr waren es 1100“, berichtete Schulz.

Bislang sind 120 000 Euro zusammengekommen

Wer mitlaufen möchte, kann sich entweder im Internet unter der Adresse www.handinhand-spendenlauf.de anmelden oder aber noch vor Ort am 22. Juli. „Unsere Idee ist, dass die Sportler ihre Sponsoren auch mit zur Veranstaltung bringen. Die zahlen ihnen dann für jede gelaufene Runde Geld“, sagte Schulz. Bisher seien so 120 000 Euro für das erste Kinder- und Jugendhospiz im Ländle zusammen gekommen.

Das Hospiz soll im Herbst in der Nähe des Eugensplatzes in Stuttgart eröffnet werden und Platz für acht Kinder mit lebensverkürzenden Diagnosen bieten. „Viele denken dabei an Krebs. Die häufigste Erkrankung betrifft aber die Muskulatur“, so Schulz. Im Hospiz können die Kinder umsorgt werden, und es gibt auch Platz für Eltern und Geschwister. OB Klenk hat zugesagt, dass er beim Lauf vorbeischaut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: