Polizeibeamte zogen den Senior aus dem Verkehr. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein offenbar betrunkener 83-Jähriger setzt sich hinter das Steuer seines BMW und gefährdet bei seiner Chaosfahrt durch Weilimdorf andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht nach Zeugen und Geschädigten.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ein 83 Jahre alter Mann soll sich am Sonntagnachmittag in betrunkenem Zustand hinter das Steuer seines BMW gesetzt haben und bei seiner Chaosfahrt durch Stuttgart-Weilimdorf andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen sowie Geschädigten.

Wie die Beamten mitteilen, hatte ein Zeuge gegen 16.15 Uhr gemeldet, dass der Fahrer eines BMW X1 in Schlangenlinien von der Straße Löwen-Markt in Richtung Solitudestraße fahre. Außerdem sei der Fahrer auf der Solitudestraße, Höhe der Matthäusstraße, in Fahrtrichtung Korntal, mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei habe er insbesondere den Fahrer eines weißen Audi zum Ausweichen gezwungen.

Alarmierte Polizeibeamte stoppten den 83-jährigen BMW-Fahrer schließlich und kontrollierten ihn. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Senior offenbar betrunken war. Er musste eine Blutprobe abgeben und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Seniors gefährdet wurden, insbesondere der Fahrer des weißen Audi, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3800 bei der Polizei zu melden.