Das K.o.-Turnier wird in Lissabon ausgetragen. Foto: dpa/Harold Cunningham

Am Freitag ging in Nyon die Auslosung für die restliche K.o.-Phase der Champions League über die Bühne. Aus deutscher Sicht sind noch der FC Bayern München und RB Leipzig im Rennen.

Nyon - Sollte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München nach dem 3:0-Hinspielsieg gegen den FC Chelsea für das Viertelfinale der Champions League qualifizieren, trifft der Doublegewinner aus Deutschland auf den Sieger aus SSC Neapel gegen FC Barcelona. RB Leipzig muss sich nach dem bereits perfekten Einzug in die Runde der letzten Acht mit Atletico Madrid auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung am Freitag im schweizerischen Nyon am Sitz der Europäischen Fußball-Union (Uefa).

Die vier noch ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele sind für den 7./8. August angesetzt, die Heimvereine dürfen ihre Spiele laut Uefa-Entscheid jeweils im eigenen Stadion austragen. Die Viertelfinals sind für den 12. bis 15. August, die Halbfinals für 18./19.8., das Endspiel für 23.8 terminiert. Alle Spiele werden um 21 Uhr MESZ angepfiffen.

Viertel-, Halb- und Finale werden als K.o.-Turnier in Lissabon ausgetragen, ohne Zuschauer. Alle Duelle werden in einem einzigen Spiel entschieden. Spielorte sind Benficas Estadio do Sport Lisboa e Benfica, wo auch das Finale steigt, und Sportings Estadio Jose Alvalade.

Die Partien im Überblick:

Viertelfinale:

Sieger SSC Neapel/FC Barcelona – Sieger Bayern München/FC Chelsea

RB Leipzig – Atletico Madrid

Sieger Manchester City/Real Madrid – Sieger Juventus Turin/Olympique Lyon

Atalanta Bergamo – Paris St. Germain

Halbfinale:

Sieger Manchester City/Real Madrid oder Sieger Juventus Turin/Olympique Lyon – Sieger Sieger SSC Neapel/FC Barcelona oder Sieger Bayern München/FC Chelsea

Sieger RB Leipzig/Atletico Madrid – Sieger Atalanta Bergamo/Paris St. Germain

Finale:

Sieger der Halbfinals

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: