Die Freiheitsstatue ist bei den Karikaturisten ein beliebtes Symbol. Mal weinend, mal ängstlich, mal angriffslustig – oder wie hier als Trump-Clown verunstaltet. Foto: Screenshot Twitter/@ygreck

Seit seiner Wahl liegen die Bleistifte nicht mehr still: Während manche den überraschenden Sieg von Donald Trump noch verarbeiten müssen, zeichnen die Karikaturisten wie wild. Eine Auswahl der besten Cartoons.

Washington - Donald Trump wird der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Diese Schlagzeile ist für viele Karikaturisten ein klarer Aufruf zum Zeichnen. Auch zwei Tage nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses (Mittwochmorgen, 9. November), sind die sozialen Netzwerke voll von satirischen Beiträgen zum Wahlsieger.

Bereits vor seiner Wahl wurde Donald Trump immer wieder parodiert: Wegen seiner Frisur, wegen seiner abfälligen Bemerkungen über Frauen und seinem Wunsch nach einer Mauer zu Mexiko. Der Populist wurde im US-Wahlkampf neben seiner Konkurrentin Hillary Clinton bis zuletzt als Spinner verspottet. Jetzt wird er gefürchtet. Wir zeigen eine Auswahl einiger Karikaturen, die derzeit im Netz die Runde machen.

Die Freiheitsstatue – traurig bis angriffslustig

In vielen Karikaturen taucht das Wahrzeichen Amerikas auf: die Freiheitsstatue in New York. Mal weint sie, mal schämt sie sich oder versteckt sich. Trump jedenfalls kommt ihr gefährlich nahe:

Zu nahe:

Hier im Trump-Stil als verunstalteter Clown:

Ein Fluchtversuch:

Bei einigen weckt die Wahl offensichtlich Erinnerungen ...

... und Assoziationen.

Die Rivalen: Trump, der die breite Bevölkerung für sich mobilisiert hat und Hillary Clinton, die als Verliererin aus dieser Wahl hervorging.

In vielen Cartoons gibt es auch Anspielungen auf Trumps verbale Entgleisungen vor seiner Wahl, wie die über Schauspielerin und Moderatorin Rosie O’Donnell (Bild 10 im Best of).

Auch das erste Treffen von Donald Trump und Barack Obama bleibt von den Karikaturisten nicht unkommentiert. Dass Trump keine politische Amtserfahrung hat, nimmt diese Karikatur auf die Schippe:

„Guten Morgen Amerika“ – Trump begrüßt Amerika als ekelhafter Liebhaber ...

... oder als fleischfressende Pflanze.

Auch ein Trump-Befürworter unter den Karikaturisten

Obwohl in den sozialen Netzwerken die negativen Karikaturen zu Trumps Wahlsieg deutlich überwiegen, gibt es einen Karikaturisten, der mit seinen Zeichnungen für Trump wirbt. Für ihn ist der Republikaner ein Held.

Er kritisiert offenkundig die Demonstrationen gegen Trump nach dessen Sieg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: