Carsten Maschmeyer in der TV-Show "Die Höhle der Löwen" Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Carsten Maschmeyer ist zurück am Set von "Die Höhle der Löwen", wie er auf Instagram erklärte. Dort sprach er auch über seine Tumor-Operationen und die Corona-Krise.

Carsten Maschmeyer (60) hat sich vom Set der TV-Show "Die Höhle der Löwen" zu Wort gemeldet. In einer Instagram Story erklärte er: "Es ist alles ganz anders als sonst. Minimalbesetzung, keiner begrüßt jemanden per Handschlag oder umarmt sich. Wir Löwen halten Distanz, haben mehrere Meter Abstand zu den Gründern." Zudem werden ständig Türklinken desinfiziert, "viele tragen Atemmasken", so der Unternehmer.

Auch über seine Krebs-Erkrankung sprach er. Auf Instagram schreibt er zu einem Bild von sich: "Wie ihr wisst, wurde mir nach einer Hautkrebs-Diagnose vor 6 Wochen ein Stück meiner Nase entfernt. Insgesamt waren es 3 OPs zur Tumor-Entfernung und eine Rekonstruktionschirurgie. Die Heilung ist gut verlaufen und die Schwellungen sind fast weg, eine Narbe bleibt. Für den Dreh am Set wird diese überschminkt. Glücklicherweise ist für meine Investorennase das Gespür wichtiger als die Optik."

Produkte aus der Show "Die Höhle der Löwen" gibt es hier

"Das schärft die Sicht auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben"

"Doch in diesen Tagen geht es darum nicht", fährt er in seinem Post fort: "Vielmehr denke ich an alle, die besonders unter dem Corona-Virus leiden - ob direkt oder indirekt. Bei all den Problemen, die dadurch gerade entstehen, für die Gesundheit vieler Menschen, aber auch für die Wirtschaft und unseren Alltag. Das schärft die Sicht auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Gesundheit und Familie."

Maschmeyer bedankt sich in seinen Beitrag bei allen Menschen, "die in Praxen, Krankenhäusern und Apotheken arbeiten und sich um unsere Gesundheit kümmern" und bei all denjenigen, "die in diesen Tagen unsere Versorgung an Nahrungsmitteln sicherstellen. Sie alle sind die echten Helden".

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: