Foto: Torsten Rothe

Bei tollem Wetter kamen 300.000 Besucher am Osterwochenende zum 73. Stuttgarter Frühlingsfest.

Stuttgart – Mit einem Traumstart hat am vergangenen Wochenende das 73. Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen begonnen. Bei bester Stimmung feierten rund 300.000 Besucher den Auftakt in die diesjährige Festsaison. „Wir sind mit dem Ergebnis höchst zufrieden“, meint Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH, „mehr kann man sich nicht wünschen.“

Rekordwetter mit den bislang höchsten Temperaturen des Jahres am Eröffnungstag, dem Samstag, 23. April 2011, und überwiegend Sonnenschein bis zum Ostermontag bescherten den rund 240 Schaustellern, Wirten und Marktkaufleuten ein gutes Geschäft.

Nach nur zwei kräftigen Schlägen saß der Hahn im Fass

Stuttgarts Erster Bürgermeister Michael Föll eröffnete Europas größtes Frühlingsfest am Samstag mit dem traditionellen Fassanstich. Nach nur zwei kräftigen Schlägen saß der Hahn im Fass – sechs waren es noch im vergangenen Jahr, ganze 20 Hiebe in 2009.

Großen Jubel gab es am Samstag bei den Fans des VfB Stuttgart in der angrenzenden Mercedes-Benz Arena. Mit einem 3:0 schickte der VfB den Hamburger SV nach Hause – wichtige drei Punkte im Abstiegskampf, die anschließend auf dem Wasen gefeiert wurden. „Die Stimmung auf dem Platz war friedlich“, so Marcus Christen, in.Stuttgart-Abteilungsleiter für den Cannstatter Wasen und die Stadtfeste. Am Sonntag waren es dann die Tennisfans, die den souveränen 7:6 und 6:3-Triumph von Julia Görges über Caroline Wozniacki (Dänemark) auf dem Wasen feierten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: