Aufbau auf dem Wasen: Hoch oben werden die letzten Handgriffe getätigt. Foto: Andreas Rosar

Das 173. Cannstatter Volksfest kann kommen. Auf dem Cannstatter Wasen ist der Aufbau bereits in den letzten Zügen. Wir haben die ersten Bilder.

Stuttgart - Deutschlands zweitgrößtes Volksfest rückt immer näher. Die Aufbauarbeiten auf dem Cannstatter Wasen laufen derzeit auf Hochtouren. Erst Fahrgeschäfte wie das Riesenrad oder die Geisterbahn stehen schon.

Alle Informationen rund um das Volksfest finden Sie hier.

Wenn am 28. September der 173. Cannstatter Wasen eröffnet, dann müssen alle Festzelte, Fahrgeschäfte und Imbissbuden bereit für den Besucheranstrum sein. Daher wird auf dem Festgelände schon fleißig gearbeitet, aufgebaut und gewerkelt. Bis zum 14. Oktober können Besucher dann nicht nur in den Festzelten feiern, sondern auch einen schnellen Ritt in den zahlreichen Karrussells wagten. Die Fruchtsäule, das Wahrzeichen des Volksfestes, steht schon seit Ende Juli auf dem Platz.

In Stuttgart wird in diesem Jahr ein Doppeljubiläum begangen: Es werden 200 Jahre Cannstatter Volksfest und das 100. sogenannte Landwirtschaftliche Hauptfest gefeiert. Die Fruchtsäule wurde einst von König Wilhelm I. im Gründungsjahr 1818 anlässlich eines guten Erntejahres gestiftet. Noch heute zieren Getreidesorten und Früchte die blaue Säule, die ihren Namen diesem Umstand verdankt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: