Am 24. September 2017 wird ein neuer Bundestag in Deutschland gewählt. Foto: dpa

Alle vier Jahre steht sie an: Die Bundestagswahl. Am 24. September 2017 ist es wieder soweit – der 19. Bundestag wird gewählt – erfahren Sie in unserem Video, welche Fakten vor dem Urnengang wichtig sind.

Stuttgart/Berlin - Wie viele Menschen wählen eigentlich am 24. September 2017 bei der Bundestagswahl? Wie funktioniert das mit der Erst- und Zweitstimme? Und wer ist von der Wahl ausgeschlossen – darf also keine Stimme abgeben?

Um für die Bundestagswahl mit Fakten gerüstet zu sein, haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten in einem Video zusammengefasst:

Die Spitzenkandidaten der Parteien stehen fest: Für die CDU/CSU kandidiert die derzeitige Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die SPD schickt Martin Schulz ins Rennen. Für die Grünen tritt das Spitzenduo Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir an. Der Liberale Kandidat (FDP) ist Christian Lindner. Von den Linken treten Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch an. Und auch die Alternative für Deutschland (AfD) hat eine Doppelspitze in den Bundestagswahlkampf geschickt: Alice Weidel und Alexander Gauland.

Themen wie Rente, Bildung, Digitalisierung, Zuwanderung oder auch Sicherheit bestimmen die Wahlprogramme.

Lesen Sie hier:

Das sind die acht Kernthesen von CDU/CSU.

Das sind die acht Kernthesen der SPD.

Das sind die acht Kernthesen der FDP.

Das sind die acht Kernthesen der AfD.

Das sind die acht Kernthesen von Bündnis 90/Die Grünen.

Das sind die acht Kernthesen der Linken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: