Im Wahlkreis Stuttgart I wollen unter anderem Cem Özdemir (Grüne, links) und Stefan Kaufmann (CDU) in den Bundestag einziehen. In unserer Bildergalerie treffen zehn Direktkandidaten aus den zwei Stuttgarter Wahlkreisen unter dem Motto „Auf Stuttgart geblickt“ fünf Aussagen. Foto: dpa

Falls Sie sich noch nicht sicher sind, wem Sie am Sonntag Ihre Erststimme geben wollen: In unserer Bildergalerie erfahren Sie, was die Stuttgarter Bewerber für den Bundestag über Stuttgart sagen.

Stuttgart - In wenigen Tagen wählt Deutschland den 18. Bundestag. Bei der Bundestagswahl 2013 am 22. September entscheiden die Wähler sich nicht nur für eine Partei (Zweitstimme), sondern auch für einen Direktkandidaten aus ihrem Wahlkreis (Erststimme): Wer die meisten Stimmen und damit das Direktmandat bekommt, zieht in den Bundestag ein.

Für die Landeshauptstadt Stuttgart, die sich in die Wahlkreise I und II einteilt, kämpfen insgesamt 26 Politiker/innen um die beiden verfügbaren Direktmandate. Falls Sie sich noch nicht sicher sind, wem Sie am Sonntag Ihre Erststimme geben wollen – in unserer Bildergalerie erfahren Sie, was die Stuttgarter Bewerber für den Bundestag über Stuttgart sagen. Unter dem Motto "Auf Stuttgart geblickt" vervollständigen sie fünf Sätze. Wir konzentrieren uns dabei auf die zehn Kandidaten der fünf etablierten und derzeit im Parlament vertretenen Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Von der Erststimme bis zur Briefwahl: Lesen Sie hier alles Wichtige zur Bundestagswahl 2013.

Auf unserer Themenseite finden Sie viele Artikel rund um die Bundeswahl 2013.

Hier die aktuelle Umfrage zur Bundestagswahl »

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: