Hin und her ging es im rheinischen Derby, am Ende gewann aber Borussia Mönchengladbach. Foto: Bongarts

Mainz’ Trainer Martin Schmidt steht vor der Rauswurf, Leipzig gewinnt durch ein spätes Tor gegen Leverkusen und Stindl schießt Gladbach zum Derbysieg. So lief es bei den Spielen am Samstagnachmittag.

Berlin - RB Leipzig hat mit einem späten Siegtreffer gegen Bayer Leverkusen einen großen Schritt in Richtung direkter Qualifikation zur Champions League gemacht. Der Aufsteiger setzte sich am Samstag mit 1:0 gegen Bayer Leverkusen durch. Verfolger 1899 Hoffenheim kassierte beim Hamburger SV am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga eine überraschende 1:2-Niederlage. Am Abend steht noch das Spitzenspiel von Borussia Dortmund beim souveränen Tabellenführer FC Bayern München an.

Im rheinischen Derby gewann Borussia Mönchengladbach mit 3:2 beim 1. FC Köln. Der SC Freiburg zog durch ein 1:0 gegen Mainz 05 an den Kölnern auf Platz fünf vorbei und hat gute Chancen auf einen Platz in der Europa League. Mainz bleibt als 15. in akuter Abstiegsnot, einen Punkt hinter dem VfL Wolfsburg, der bei Schalke 04 mit 1:4 verlor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: