Nicht nur auf dem Feld, sondern auch bei Fifa 20 auf der Playstation 4 beweist VfB-Spieler Atakan Karazor seine Qualitäten. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Zweiter Spieltag bei der Bundesliga Home Challenge und der erste Sieg für den VfB Stuttgart: Atakan Karazor und Burak May setzten sich am Sonntag gegen Jahn Regensburg bei Fifa 20 durch.

Stuttgart - Auf dem digitalen Rasen rollt der Ball weiterhin: Bei der Bundesliga Home Challenge, dem von der DFL organisierten eFootball-Turnier, treten, solange der Coronavirus den Ligabetrieb stoppt, Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga in Fifa 20 gegeneinander an. Auch der VfB mischt dabei mit. Am zweiten Spieltag ging es für Profikicker Atakan Karazor und E-Sportler Burak May gegen Jahn Regensburg. So liefen die beiden Partien.

Außenseiter geht in Führung

Der Zweitligakonkurrent der Schwaben ist mit zwei Spielern aus dem Profikader am Start. Federico Palacios stellte sich als klarer Außenseiter dem Duell mit dem Konsolen-Profi May und ging dabei sogar früh mit 1:0 in Führung. Doch Burak May, der sich zuvor bereits mehrere gute Chance herausspielte, drehte das Spiel bis zur Halbzeit zu einem 3:1 durch Tore von Gomez und Kalajdzic (2).

May dominierte den zweiten Abschnitt und schnürte Palacios in der eigenen Hälfte ein, der kaum noch zu Entlastungsangriffen kam. Doch bei dem VfB-E-Sportler haperte es in der Chancenverwertung. Auch ein Foulelfmeter brachte ihm zunächst kein weiteres Tor, da Palacios richtig auf das linke untere Eck spekuliert hatte und parierte. Doch Hamadi Al Ghaddioui zeigte sich auch auf dem digitalen Rasen als guter Joker und markierte den 4:1-Endstand. In den Schlusssekunden hätte Palacios sogar fast noch das 4:2 erzielt, scheiterte aber mit einem Kopfball am Pfosten. Der Sieg ging in der Höhe völlig in Ordnung.

Hier gibt es beide Partie zum Nachschauen:

Karazor gegen Baack im zweiten Duell

So ging Karazor mit einem komfortablen Drei-Tore-Polster in die zweite Partie gegen Regensburgs Tom Baack. Nach einer ruhigen Anfangsphase dribbelte sich der VfB-Mittelfeldspieler mit Tanguy Coulibaly in den Regensburger Strafraum, von wo der Ball letztendlich bei Gonzalo Castro landete. Castro platzierte die Kugel unhaltbar im linken unteren Eck zum 1:0 nach 31 Minuten. Mit der knappen Führung ging es in die Pause, die Karazor für einen Wechsel nutzte: Silas Wamangituka kam für Mario Gomez.

Doch statt im Angriff war Karazor zumeist in der eigenen Hälfte gefordert. Baack erhöhte den Druck nach dem Wechsel und spielte sich mehrfach bis vor den Sechzehnmeterraum des VfB. Karazors Defensive blieb für den Regensburger jedoch unüberwindbar. Der VfB-Profi hielt seinen Kasten sauber und siegte mit 1:0. So sicherte sich das Schwaben-Duo mit 5:1 den ersten Gesamtsieg.

So funktioniert die Bundesliga Home Challenge

Bei der Bundesliga Home Challenge nehmen bislang 29 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga teil sowie seit dem zweiten Spieltag auch die Schiedsrichter Deniz Aytekin und Daniel Schlager. Dabei tritt pro Team mindestens ein Fußball-Profi mit einem weiteren Vereinsgehörigen an. Gespielt wird im 85er-Modus von Fifa 20 auf der Playstation 4. Das heißt, dass alle Spieler die gleiche Gesamtstärke (85) haben. Am ersten Spieltag traf der VfB auf den 1.FC Köln. Youtuber TiSi Schubech verlor gegen den Kölner E-Sportler Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos mit 1:5, Karazor gewann zwar das zweite Spiel gegen Kölns Profi Rafael Czichos, was aber nicht für den Gesamtsieg reichte.

Hier gibt es alle Ergebnisse der Bundesliga Home Challenge im Überblick

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: