Sportlich gesehen geht es in der Bundesliga um die Meisterschale. Die Mediadesign Hochschule Düsseldorf verleiht seit elf Jahren den Trikotmeister-Award. Foto: Bongarts

Die Mediadesign Hochschule Düsseldorf vergibt seit elf Jahren den „Trikotmeister“-Award an das schönste Bundesliga-Trikot. Der VfB Stuttgart schneidet mit seinem Leibchen dabei nicht gut ab.

Leipzig - Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat sich schon vor dem Start der neuen Saison den ersten Titel gesichert. Das Heimtrikot des Champions-League-Starters für die Spielzeit 2017/18 wurde von der Mediadesign Hochschule Düsseldorf zum besten Mannschaftstrikot gekürt. Den „Trikotmeister“-Award vergab die Jury aus Dozenten und Studierenden aus dem Fachbereich Modedesign an die Sachsen, weil das Design mit kräftigem Rot und sonnigem Gelb auf weißem Grund überzeugte, hieß es am Freitag in einer Pressemitteilung.

Seit elf Jahren wird der Award verliehen

Bereits zum elften Mal hatte die Hochschule die Erstliga-Clubs aufgefordert, ihre Saisontrikots einzureichen. Bewertet wurden die Kategorien Gesamteindruck des Outfits, Innovation/Design, Labeling/Farbharmonie, Funktionalität (Material/Details) und Verarbeitung/Passform/Schnitt. Zudem wurden die Shirts in diesem Jahr erstmals auch nach den neuen Kriterien Preis/Leistungsverhältnis und Nachhaltigkeit beurteilt.

VfB Stuttgart nur auf Relegationsplatz

Vorjahressieger Borussia Dortmund wurde Zweiter, gefolgt von Eintracht Frankfurt. Rekordmeister FC Bayern München kam nur auf Rang acht. Schlusslicht ist diesmal Borussia Mönchengladbach.

Der VfB Stuttgart erreicht mit seinem Trikot nur Platz 16. Dazu schreibt die Jury: „Zurück in der ersten Liga kommen die Stuttgarter nur auf den Relegationsplatz. Wie gewohnt treten sie mit traditionellem roten, rundum durchgehenden Brustring an. Schwarze Akzente an Rundhalsausschnitt, Ärmelabschluss und Logos wirken traurig. Wo ist die Innovation? Die Knopfleiste und die Waffelstruktureinsätze über den Schultern sind zu altbacken.“

Seit der Premiere 2007 durften sich Dortmund, Bayer Leverkusen und Hannover 96 je zweimal über Platz eins freuen, zudem wurden bereits der FC Ingolstadt, der 1. FC Nürnberg, der FC St. Pauli und die TSG 1899 Hoffenheim ausgezeichnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: