Moderne Büroflächen sind gesucht. Die Daimler AG zum Beispiel baut in Vaihingen seit Mitte 2017 Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Auf dem Gelände der ehemaligen IBM-Zentrale kann eine Parkplatzfläche genutzt werden. Darauf sollen bis zu 40 Meter hohe Gebäude entstehen.

Stuttgart - Das Immobilienunternehmen Hines mit Sitz in den USA und weltweiten Ablegern plant auf dem früheren IBM-Gelände an der Landhauskreuzung im Stadtteil Möhringen den Bau von Bürohäusern. Auf dem rund 47 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Plieninger Straße ist die Daimler AG seit Jahren Mieter der 22 000 Quadratmeter Bürofläche im früheren IBM-Klinkerbau. Hines konnte das Grundstück laut dem Stuttgarter Niederlassungsleiter Emanuel Coskun von der US-Investmentgesellschaft Blackstone kaufen, die es 2017 bei einem Paketkauf erworben hatte.

Auf dem Grundstück ist laut Coskun auf heutigen Parkplatzflächen der Bau von zwei Bürohäusern möglich. Der Bebauungsplan erlaube eine Höhe 40 Meter, beim Bau des früheren IBM-Haus mit 22 Meter seien die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft worden. In zwei Neubauten könnten bei Ausnutzung der maximalen Höhe bis zu 50 000 Quadratmeter Bürofläche mit guter Verkehrsanbindung geschaffen werden. Die Erreichbarkeit werde durch den kommenden ICE-Flughafenbahnhof noch verbessert. Coskun zeigt sich zuversichtlich, dass die anhaltende Nachfrage nach neuen Büroflächen zu einem Baustart Ende 2019 führen könne.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: