Die Erdmannhäuser wählen am Wochenende ihren neuen Rathauschef. Foto: Archiv (Werner Kuhnle)

Das Landratsamt hat sein Okay für die anstehende Bürgermeisterwahl gegeben.

Erdmannhausen - Gespannt haben am Mittwoch viele Erdmannhäuser und mit ihnen an der Spitze die scheidende Rathauschefin Birgit Hannemann nach Ludwigsburg geblickt. Denn dort sollte im Kreishaus die Entscheidung fallen, ob die Wahl zum neuen Bürgermeister trotz Corona-Krise wie geplant am kommenden Sonntag stattfinden kann. Das Innenministerium hatte zuvor per Erlass verfügt, dass die Regierungspräsidien oder Landratsämter im Einzelfall prüfen sollten, ob die Vorgaben zum Infektionsschutzgesetz bei solchen Ereignissen eingehalten werden können. Am frühen Nachmittag war der Beschluss dann offiziell und die Überprüfung abgeschlossen. „Die Wahl kann stattfinden“, teilt der Landrat Dietmar Allgaier auf Nachfrage mit. Birgit Hannemann habe versichert, dass die Sicherheitsbestimmungen wie genügend Abstand für Bürger und Wahlhelfer berücksichtigt würden. „Das war maßgeblich“, sagt der Landrat, der zudem dazu aufruft, per Briefwahl abzustimmen, um das Risiko weiter zu minimieren. Nur auf diesem Weg zu votieren, sei aber aus rechtlichen Gründen nicht möglich, betont er. Man müsse auch ganz klassisch seine Stimme an der Wahlurne abgeben können.

Erleichtert über die Entscheidung zeigt sich die noch amtierende Rathauschefin. „Eine Absage wäre schwierig gewesen“, stellt sie fest. „Wann hätte dann ein neuer Termin sein sollen?“, fragt sie. Schließlich könne momentan wohl niemand prognostizieren, wann eine Rückkehr in einen Alltag ohne Beschränkungen möglich ist. Ein Problem wäre auch dann entstanden, wenn vom Innenministerium plötzlich doch eine reine Briefwahl vorgeschrieben worden wäre. Das hätte man organisatorisch bis Sonntag im Hinblick auf die ordnungsgemäße Herausgabe von Wahlscheinen gar nicht mehr stemmen können, betont Birgit Hannemann, die wie der Landrat die Werbetrommel dafür rührt, sein Votum per Brief abzugeben. Das könne man noch bis Freitag, 18 Uhr, beantragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: